android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Wie man einen Holzkohlegrill verwendet

Es gibt nur wenige Dinge im Leben, die schöner sind, als das Knistern eines Holzkohlegrills, in das sich Gespräche und fröhliches Lachen mischen. Wir erklären, worauf es beim Grillen mit Holzkohle ankommt.

Wie zündet man einen Holzkohlegrill an?

Einen Holzkohlegrill anzuzünden, ist einfach – es sind nur wenige Schritte notwendig. Um deinen Holzkohlegrill auf die schnellste, gesündeste und effizienteste Weise anzuzünden, empfehlen wir einen Weber Anzündkamin zu nutzen. Das einfache, jedoch effiziente Design des Anzündkamins verwendet einen kompakten Zylinder, um den Kontakt zwischen den Briketts zu maximieren. Ein offener unterer Bereich macht es einfach, Zeitungspapier oder Anzündwürfel zum Anzünden zu verwenden. Übrigens: In unseren Anzündkamin passt genau die richtige Menge an Kohlen für einen 57-cm-Holzkohlegrill. Auf diese Weise brauchst du nicht abzumessen, wie viel Kohle du brauchst.

Nachdem der Kamin anfängt zu schwelen, breitet sich die Hitze schnell und gleichmäßig über alle Briketts aus. Sobald die Oberflächentemperatur heiß genug ist, werden die Briketts langsam weiß. Wenn die Kohle bereit ist, schnapp dir deine isolierten Grillhandschuhe, heb den Kamin hoch und schütte die Kohle auf deinen Holzkohlegrill. Zeit zu Grillen!

Hinweise zu flüssigen Grillanzündern

Einige Leute verwenden Chemikalien wie flüssige Grillanzünder, um einen Holzkohlegrill anzuzünden. Wir empfehlen dies jedoch nicht, da so dein Grillrost in Chemikalien gehüllt wird und dadurch der vollmundige Geruch und Geschmack verfälscht wird, den man beim Holzkohlegrillen erreichen möchte.

Welcher Brennstoff wird für einen Holzkohlegrill empfohlen?

Wir bei Weber glauben, dass es nur einen Weg gibt, einen Holzkohlegrill zu verwenden: Mit natürlichen Kohlen. Um der Premium-Qualität unserer Holzkohlegrills gerecht zu werden, bieten wir auch hochwertige Holzkohle-Briketts und Holzkohle an, die für unvergesslichen Geschmack sorgen. Erfahre in unserem Artikel über die Hitzeregelung des Holzkohlegrills mehr darüber, warum wir diese zwei Brennstoffe empfehlen.

Was ist der Unterschied zwischen Holzkohle und Holzkohle-Briketts?

Normale Holzkohle ist Holzkohle in seiner reinsten Form und wird aus langsam brennendem Holz unter Sauerstoffentzug hergestellt. Holzkohlebriketts werden in ähnlicher Weise hergestellt und kombinieren Altholz und andere Bestandteile. Die Weber Briketts sind 100 % natürlich und enthalten karbonisiertes Holz, Stärke und Wasser. Holzkohle lässt sich schnell anzünden und brennt heißer, was sich auf die Garzeiten auswirkt. Dies ist für scharfes Anbraten oder Grillen bei hoher Hitze vorteilhaft. Briketts hingegen brennen länger und eignen sich damit hervorragend für langsameres Grillen.

Wie lange dauert es, etwas auf dem Holzkohlegrill zuzubereiten?

Dein Top-Grill im Garten brennt und die marinierten Speisen warten nur darauf, auf den Grill gelegt zu werden. Was fehlt noch? Bevor du loslegst, rufe dir noch einmal kurz in den Sinn, wie man mit einem Holzkohlegrill grillt und bedenke, wie lange dein Fleisch auf dem Grill liegen muss. Du wirst es nicht bereuen!

Ob du nun einen Schweinebraten grillst oder Lachs räucherst: Die Zeit, für die du dein Essen unter dem Deckel lässt, und die Temperatur des Grills werden das Ergebnis direkt beeinflussen. Um die perfekte Textur, Saftigkeit und den perfekten Geschmack zu erreichen, empfehlen wir dir, immer unsere Garzeitentabelle zu Rate zu ziehen. In dieser Tabelle sind verschiedene Fleischarten und das Gewicht aufgeführt, zudem zeigen wir dir die perfekten Grillbedingungen für das Fleisch deiner Wahl.

Abhängig davon, welchen Weber Grill du hast und welche Speisen du zubereiten möchtest, musst du deine Grillmethoden wahrscheinlich etwas anpassen. Beim Grillen mit Holzkohle grillt man das Essen fast ausschließlich auf dem Rost direkt über den Kohlen oder über einer Tropfschale. Es gibt auch die „Sear and Slide“-Technik, welche diese beiden Methoden vereint.

Welche Speisen eignen sich für die „Sear and Slide“-Technik am besten?

Die „Sear and Slide“-Technik ist ideal für dickere Fleischstücke wie Hähnchenbrust, Grillhähnchen und Würstchen. Das Grillgut wird zunächst über der heißen Kohle scharf angebraten und dann über die Tropfschale geschoben, damit es dort fertig garen kann. Mit dieser Methode wird dein Essen außen knusprig und innen zart und saftig – genau wie du es haben möchtest.

Auf welche Weise löscht man einen Holzkohlegrill am besten?

Das Tageslicht schwindet, die Leute gehen langsam rein und das Feuer glimmt noch vor sich hin. Du bist rundum glücklich und zufrieden mit deinem Grillabend – nun ist es an der Zeit, den Holzkohlegrill zu löschen.

Deinen Grill zu löschen, ist genauso einfach, wie deinen Holzkohlegrill anzuzünden. Dazu musst du nur die Lüftungsschieber an der Unterseite deines Holzkohle-Kettle-Grills und am Deckel vollständig schließen. Damit sind die Kohlen von der Sauerstoffversorgung abgeschnitten und erlöschen langsam. Denke daran, dass es einige Zeit dauern kann, bevor die Kohlen vollständig erloschen sind.

Sind alle Kohlen aus, kannst du die unteren Luftschieber öffnen und den Deckel abnehmen, damit sich der Grill schneller abkühlen kann. Wenn dein Grill abgekühlt ist, du die Kohlereste entfernt hast, brauchst du lediglich noch Abdeckhaube überzuziehen.

Wie beseitigt man die Asche und die Holzkohle nach dem Grillen?

Nach dem Holzkohlegrillen kann es zu Asche- und Kohleablagerungen kommen - doch wohin damit? Holzkohle besteht vollständig aus Holz, der Abfall kann also in den Kompost oder ins Blumenbeet geschüttet werden. Brikett-Asche hingegen besteht nicht nur aus Holz und sollte deshalb in den Hausmüll entsorgt werden, nachdem sie vollständig abgekühlt ist.

Was ist der perfekte Abschluss für einen magischen Abend?

Das Essen ist fertig gegrillt, du willst aber den Abend noch nutzen? Wie wäre es dann damit, deine verbleibende Kohle dazu zu verwenden, einen Weber Outdoor Fireplace zu entzünden?

Versammle deine Freunde um seinen warmen Schein und grille ein paar Marshmallows, erzähle Geschichten und schwelge in Erinnerungen über vergangene Grillabende.

Zusammenfassung

Werde mit nur wenigen Schritten zum Meister der Kohlen und genieße das Holzkohleerlebnis in vollen Zügen. Für Abende mit bestem Essen, an das man sich gerne erinnert. Finde einen Holzkohlegrill, der dich anspricht und tauche voll in die Grillkultur ein!