android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

JETZT NEU SMOKEFIRE ZUBEHÖR

Hol‘ aus deinem SmokeFire Holzpelletgrill jetzt noch mehr heraus und entdecke, was mit dem neuen Zubehör möglich ist. Bester Grillspaß garantiert! 

RAUCHAROMA GEFÄLLIG? EINZIGARTIGER GRILLGESCHMACK

Auch wenn die Tage etwas kürzer werden und die Temperaturen wieder sinken – am Grill geht es weiterhin heiß her und die Grillsaison ist auch im Herbst noch lange nicht vorbei. Entdecke mit dem Räucherzubehör von Weber, was möglich ist und kreiere auf deinem Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill ein wahres Räucherwerk! 

DAS SMOKER ABC

Alle Räucher-Basics auf einen Blick MEHR ERFAHREN

RÄUCHERN AUF DEM GASGRILL

So wird Räuchern kinderleicht MEHR ERFAHREN

DIE WEBER GRILL ACADEMY

Von Grillen über Backen bis hin zum Räuchern. Für Anfänger und Fortgeschrittene. Erlebe besten Grillgenuss und erweitere deine Grillfähigkeiten in feuriger Atmosphäre – hier findest du den perfekten Grillkurs für jeden Geschmack!

Zutaten

  • circlePortionen: 8
  • 4 Sparerib-Stränge, je 1,1–1,6 kg
  • 175 ml ungesüßter Apfelsaft
  • 60 ml Apfelessig
  • Für die Gewürzmischung
  • 2 EL Kochsalz
  • 2 EL Ancho-Chilipulver
  • 2 EL Ancho-Chilipulver
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 EL geriebener schwarzer Pfeffer
  • Für die Sauce
  • 475 ml Ketchup
  • 120 ml ungesüßter Apfelsaft
  • 60 ml Apfelessig
  • 60 ml Senf
  • 2 EL Melasse
  • 2 EL Worcestersoße
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • ¼ TL Chipotle-Chilipulver
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Sprühflasche
  • Fünf faustgroße Hickory-Wood-Chunks

Zubereitung

  • 1. Den Smoker für indirekte, schwache Hitze 110 to 120°C vorbereiten.

  • 2. In einer mittelgroßen Schüssel die Zutaten für die Gewürzmischung vermengen. Die Spareribs mit der Fleischseite nach oben auf ein Schneidbrett legen. Der Fettlinie folgen, die die fleischigen Rippchen von den zähen Knorpelenden des Rippchenstrangs trennen, und die Enden abschneiden. Die Rippchenstränge umdrehen. Den Fleischlappen in der Mitte der Rippchenstränge abschneiden. Zudem den Fleischlappen unter dem kürzeren Ende der Rippchen abschneiden. Die Spitze eines stumpfen Küchenmessers unter die Silberhaut auf der Rückseite der Rippchenstränge schieben. Die Silberhaut anheben und lockern, bis sie reißt. Mit einem Stück Küchenpapier eine Ecke der Silberhaut greifen und die Haut abziehen. Die Spareribs rundherum mit der Gewürzmischung einreiben; dabei auf der Fleischseite mehr Gewürzmischung verwenden als auf der Knochenseite.

  • 3. In einer kleinen Sprühflasche 175 ml Apfelsaft und 60 ml Apfelessig mischen.

  • 4. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. 2 Wood Chunks auf die Glut legen. Bei geschlossenem Deckel die Spareribs mit den Knochenseiten nach unten über indirekter, sehr schwacher Hitze 4–5 Stunden grillen. Zum Ende der Garzeit sollte ca. 1 cm von den Knochenenden sichtbar sein. Nach jeder Stunde glühende Briketts nachlegen, um die Hitze aufrechtzuerhalten. Außerdem je ein Wood Chunk dazugeben (bis sie aufgebraucht sind) und die Rippchen rundherum mit der Saft-Essig-Mischung besprühen. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.

  • 5. In einem mittelgroßen Topf alle Zutaten für die Sauce mischen und aufkochen. Die Hitze reduzieren und bei schwacher Hitze 15–20 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

  • 6. Die gegarten Spareribs vom Grill nehmen. Die Rippchenstränge von beiden Seiten mit der Sauce bestreichen und jeweils in feuchtes Backpapier wickeln. Anschließend in extrastarke Alufolie wickeln. Die Folienpäckchen im Smoker auf den oberen Rost legen. Die Spareribs über indirekter, sehr schwacher Hitze bei geschlossenem Deckel 45–60 Minuten weitergrillen, bis sich das Fleisch leicht von den Knochen lösen lässt. Die Spareribs aus dem Smoker nehmen und nochmals von beiden Seiten mit Sauce bestreichen. Die marinierten Rippchenstränge für weitere 15 Minuten auf den Grill legen conversion imperial="230°F" metric="110°C"]. Die Stränge in einzelne Rippchen schneiden. Warm mit der restlichen Sauce servieren.

Zutaten

  • circleFür 6 Personen
  • circle3 Std.
  • 1 Kürbis
  • 1 EL ungesalzene Butter
  • 1/2 Tasse gehackte Zwiebeln
  • 1/2 Tasse trockener Weißwein
  • 2 Tassen Hühnerbrühe
  • 1/2 Tasse Schlagsahne
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Muskat und Kürbiskerne
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Gourmet BBQ System
  • Dutch Oven Einsatz

Zubereitung

  • 1. Grill für indirekte mittlere Hitze vorbereiten (170-220°C).

  • 2. Deckel des Kürbisses abschneiden und zur Seite legen. Mit einem großen Metalllöffel Kerne und Fasern aus dem Kürbis herauskratzen und entsorgen. Deckel wieder auf den Kürbis setzen.

  • 3. Kürbis mit geschlossenem Deckel über indirekter mittlerer Hitze etwa 1,5 bis 2 Stunden grillen, bis das Kürbisfleisch ganz weich ist. Kürbis vom Grill nehmen und abkühlen lassen. Kürbis mit einem Löffel aushöhlen und das Kürbisfleisch zur Seite stellen.

  • 4. Die Butter im Dutch Oven über mittlerer direkter Hitze zerlassen. Zwiebeln darin 2 bis 3 Minuten anschwitzen, aber nicht braun werden lassen. Gelegentlich umrühren.

  • 5. Wein dazugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig eingekocht ist.

  • 6. Kürbisfleisch und Hühnerbrühe dazugeben und gut umrühren. Zum Köcheln bringen und unter gelegentlichem Umrühren 20 Minuten köcheln lassen.

  • 7. Schlagsahne einrühren und erneut zum Köcheln bringen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 8. In den ausgehölten Kürbis füllen und gegebenenfalls etwas Muskat und Kürbiskerne darübergeben.

Zutaten

  • circlePortionen: 10
  • circle1:30 - 2 Std.
  • 2.5 kg Roastbeef
  • 20 g Pfefferkörner, bunt, ganz
  • 5 g Piment, ganz
  • 10 g Ingwer
  • 10 g Knoblauch
  • 2 g Chiliflocken, nach Geschmack
  • 30 g Meersalz, grob
  • 10 g brauner Zucker
  • 80 g Butter
  • 60 ml Madeira-Wein
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Räucherbox, Räucherchips-Mischung für Rindfleisch

Zubereitung

  • 1. Die Räucherchips mindestens 30 Min. in Wasser einweichen.

  • 2. Ingwer und Knoblauch schälen, beides grob zerkleinern und anschließend im Mörser zu einer Paste verarbeiten.

  • 3. Bunten Pfeffer und Piment bei schwacher Hitze in einer Pfanne rösten, bis es duftet, zur Knoblauch- Ingwer-Paste geben und mittelfein zerstoßen. Chiliflocken, Meersalz sowie Zucker beifügen und vermischen.

  • 4. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, zur Mischung im Mörser geben und alles gründlich vermengen.

  • 5. Roastbeef rundherum mit der Gewürzmischung einreiben.

  • 6. Den Grill für indirekte Hitze 140–160° C vorbereiten. Die Räucherchips abtropfen und in die Räucherbox geben. Die Räucherbox auf die Flavorizer Bars stellen (siehe Anleitung).

  • 7. Das Roastbeef über die indirekte Hitze legen.

  • 8. Einen Kerntemperaturfühler mittig ins Fleisch stecken, den Deckel vom Grill schließen und so lange grillen, bis eine Kerntemperatur von 57° C erreicht ist.

  • 9. Für ein kräftigeres Raucharoma können eingeweichte Chips je nach Geschmack nachgelegt werden. Das Roastbeef hin und wieder mit dem Madeira-Wein betupfen.

Zutaten

  • circleFür 4 Stück
  • circle10 Min.
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • 60 g brauner Zucker
  • 70 g gehackte Walnüsse
  • 4 Stück Crottin de Chauvignol
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Backpapier
  • Kordel in Wasser gelegt

Zubereitung

      1. Das Ei mit 1 EL Wasser leicht verkloppen. Die gehackten Walnüsse mit dem braunen Zucker mischen. Den Käse zunächst im Ei und anschließend in der Nussmischung wenden. Diesen sodann auf das Backpapier geben, kleine Päckchen machen und mit der Kordel an beiden Seiten zubinden.

      2. Grill für indirekte mittlere Hitze vorbereiten (160-180 °C). Käsepäckchen auflegen und etwa 10 Minuten grillen.