android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

Entdecke den perfekten Grill für dich

Holzpelletgrills
Gasgrills
Holzkohlegrills
Elektrogrills
Tragbare Grills
  • No matching options
  • No matching options
  • No matching options

Holzkohlegrills von Weber

Das Knistern des Feuers, das verführerische Raucharoma und als krönender Abschluss der unverwechselbare Geschmack von traditionell gegrilltem Fleisch oder Gemüse: Nur beim Grillen mit Holzkohle werden alle diese Sinneseindrücke zu einem Grillerlebnis vereint. Mit den Kugelgrills, Smokern und Kamado-Grills von Weber kannst du dieses authentische BBQ-Feeling jeden Tag erleben - völlig gleich, ob du enthusiastischer Grilleinsteiger oder erfahrener Grillprofi bist.

Vorteile eines Holzkohlegrills

  • Authentizität: Die klassische Art des Grillens für Traditionalisten und wahre Könner
  • Echter BBQ-Geschmack: Die traditionelle Zubereitung mit „echtem Feuer“ verleiht ein unverwechselbares Raucharoma.
  • Vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten: direktes und indirektes Grillen, scharfes Anbraten und Smoken
  • Große Mobilität: keine Strom- und Gasquellen nötig
  • Geringer Preis: günstiger in der Anschaffung als Gas- oder Elektrogrills

Zurück zu den Ursprüngen: Was ist ein Holzkohlegrill? Und was ist ein Kugelgrill?

Grillen am offenen Feuer ist die klassischste Art der Speisenzubereitung. Schon unsere Vorfahren haben sich vor etwa einer Million Jahren Feuer zunutze gemacht, um ihr Essen durch Garen leichter verdaulich oder durch Räuchern länger haltbar zu machen. Natürlich haben sich die Grillgewohnheiten seitdem stark verändert und auch die Technik hat große Sprünge gemacht.
Die traditionelle Feuerstelle wurde im Laufe der Jahrhunderte durch eingefasste Grills mit Holzkohle als Brennmittel ersetzt. Dadurch wurde es möglich, das Feuer kontrolliert brennen bzw. glühen zu lassen. In der Mitte des 20. Jahrhunderts begann schließlich die nächste Ära: George Stephen erfand den Kugelgrill im Jahr 1952, als er eine Methode suchte, um auch bei schlechtem Wetter seine Familie mit gegrillten Speisen versorgen zu können. Mehr über den Erfindungsprozess erfährst du in unserer Firmengeschichte.
Der entscheidende Vorteil des Kugelgrills ist sein Deckel. Im geschlossenen Zustand sorgt er für eine bessere Wärmezirkulation, so dass das Grillgut schneller gar wird. Aufgrund der gleichmäßigen Wärme im Innern des Kugelgrills,muss das Grillgut nicht direkt über dem Feuer bzw. der Glut gebraten werden, sondern kann auch bei indirekter Hitze von allen Seiten gleichmäßig gegart werden. Der charakteristische Geschmack eines normalen Holzkohlegrills geht dabei nicht verloren.

Stichwort Räuchern: Was ist ein Smoker?

Räuchern bzw. Smoken wird klassischerweise mit einem Holzkohlegrill in Verbindung gebracht. Prinzipiell ist jeder Kugelgrill dafür geeignet. Es gibt aber auch speziell entwickelte Smoker. Diese Grills bestehen aus zwei Kammern: In die unten gelegene Feuerkammer wird Holzkohle gefüllt und angezündet. Der entstehende Rauch zieht in die obere(n) Garkammer(n), wo das Grillgut langsam und indirekt gegart wird. Ausführlichere Anleitungen und hilfreiche Tipps zum Räuchern haben wir dir im Smoker ABC zusammengestellt.

Kaufberatung: Welcher ist der passende Weber Holzkohlegrill für mich?

Beim Kauf eines Weber Holzkohlegrills hast du grundsätzlich die Wahl zwischen einem Kugelgrill und einem speziell fürs Räuchern entwickelten Smoker. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir im folgenden Abschnitt die grundlegenden Kaufkriterien zusammengefasst.
Aber ganz egal, für welches Modell du dich entscheidest, mit einem Weber Grill erwirbst du nicht nur einen hochwertigen Holzkohlegrill, sondern auch einen langjährigen, treuen Begleiter für verschiedene kulinarische Abenteuer.

Überblick: Welcher Holzkohlegrill ist der beste?

Welcher Holzkohlegrill am besten zu dir passt, hängt in erster Linie davon ab, wie und wo du ihn verwenden möchtest.
Du willst dich erstmal ans Grillen mit Holzkohle rantasten? Die bewährten Serien Compact Kettle und Bar-B-Kettle sind die perfekten Modelle für Grilleinsteiger.
Der Original Kettle ist nach wie vor der ideale Grill für jeden Holzkohlefan: Er bleibt nah am Original-Design von 1952, ist aber dank einiger verbesserter Funktionen die moderne Variante des klassischen Kugelgrills. Eine ganz neue Seite des Kugelgrills zeigen die Modelle der Master-Touch Premium Serie: Mit dem innovativen 3-in-1-Design eignen sich diese Alleskönner zum direkten und indirekten Grillen, Braten und sogar Räuchern. Die Performer Holzkohlegrills sind in einem robusten Rollwagen integriert und verfügen über eine zusätzliche Arbeitsplatte – mehr Mobilität und mehr Stellfläche machen den Performer zur ultimativen Outdoor-Küche.
Der Summit Kamado ist etwas für wahre Grillenthusiasten. Er fällt durch seine besondere Form auf und funktioniert wie kein anderer Grill in seiner Kategorie: Durch den doppelwandigen Kessel wird die Temperatur über Stunden konstant gehalten und gleichzeitig der Holzkohleverbrauch miniminiert.
Alle diese Kugelgrill-Serien verfügen über stabile Räder und Lenkrollen, so dass du sie ohne große Anstrengung von einem Ort an den anderen fahren kannst. Falls du allerdings einen Holzkohlegrill für Camping-Ausflüge oder Picknicks im Park suchst, sind der Go Anywhere Holzkohlegrill und der Smokey Joe genau richtig für dich. Die tragbaren Grills eignen sich bestens für unterwegs. So hast du den authentischen Grillgeschmack mit den tragbaren Holzkohlegrills von Weber immer dabei.
Du willst dein Grillgut langsam und schonend räuchern, um ihm ein noch intensiveres Raucharoma zu verleihen? Gar kein Problem! Der Smokey Mountain Cooker wurde extra für langsames Smoken bei geringer Temperatur entwickelt.

Die richtige Größe: Wieviel Grillfläche sollte mein Holzkohlegrill haben?

Als grobe Richtlinie für die benötigte Grillfläche kannst du dich an diesen drei Fragen orientieren:

  • Was grillst du?
    Würstchen und Gemüsespieße nehmen wenig Platz auf dem Grillrost ein. Für Steaks oder Lachsfilet benötigst du mehr Fläche.
  • Welche Beilagen willst du dazu reichen?
    Kommen deine Beilagen direkt aus der Küche, kannst du die vorhandene Grillfläche komplett für dein Grillgut verwenden? Wenn du deine Beilagen ebenfalls auf dem Grill zubereiten willst, ist eine größere Fläche sinnvoll.
  • Wie viele Leute möchtest du verköstigen?
    Dazu zählt auch die Überlegung, wie hungrig deine Gäste sind. Als Faustregel gilt: Ein Kugelgrill mit 47 cm Durchmesser ist ideal, um für zwei bis vier Personen zu grillen. Mit einem Modell mit 57 cm Durchmesser kannst du bequem bis zu sechs Personen mit Grillgut und Beilagen versorgen. Wenn du regelmäßig für größere Gruppen grillst, ist ein Kugelgrill mit 61 cm Durchmesser empfehlenswert.

Als Standardgrößen haben sich Grillroste mit einem Durchmesser von 47 cm und 57 cm etabliert. Die Serie Smokey Joe ist mit 37 cm Durchmesser der perfekte Kugelgrill für unterwegs. Der Summit Kamado bietet stolze 61 cm Durchmesser und ist daher besonders für große Familien oder Grillabende mit vielen Gäste geeignet.

Weiteres Zubehör: Was braucht man für einen Holzkohlegrill?

Holzkohlegrills sind zwar DIE Klassiker unter den Grills. Das heißt aber nicht, dass du dich auf klassische Grillgerichte wie Steak und Würstchen beschränken musst. Das richtige Zubehör verwandelt deinen Kugelgrill in eine multifunktionale Outdoor-Küche, die deine kulinarischen Träume Wirklichkeit werden lässt.
Ein paar Beispiele zur Inspiration: Mit einem Pizzastein backst du knusprige Pizzen wie aus dem Steinofen. Halterungen für Spare-Ribs und Geflügel schaffen Platz für Beilagen, die du ganz bequem in Pfannen und Gemüsekörben zubereiten kannst. Und mit einem Drehspieß zaubert du einen saftigen Spießbraten. Appetit bekommen? In unseren Grillgeschichten erfährst du mehr über rotierende Grillspieße.
Kleine Helfer wie Grillwerkzeug, Fettauffangschalen (Tropfschalen) oder Grillhandschuhe sorgen für ein sicheres und stressfreies Barbecue-Erlebnis. Weiteres Zubehör für Reinigung und Pflege deines Grills, wie beispielsweise Grillbürsten, Reinigungsprodukte und Abdeckhauben, verlängern die Lebensdauer deines Weber Holzkohlegrills.

Fazit

Vor dem Kauf eines Holzkohlegrills solltest du einige grundlegende Überlegungen anstellen: Neben dem bevorzugten Grillgut spielen die Anzahl der Gäste und das Einsatzgebiet eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Grillgröße. Für Räucher-Enthusiasten empfiehlt sich die Anschaffung eines Smokers. Das passende Zubehör erweitert deine kulinarischen Möglichkeiten.
Aber sei ganz beruhigt: Wenn du dich einmal für einen hochwertigen Weber Kugelgrill, Smoker oder Kamado-Grill entschieden hast, wirst du lange Freude daran haben. Dafür steht auch das Weber-Versprechen: Bis zu 10 Jahre Garantie und lebenslanger Kundenservice.

Wie? Wo? Was? Tipps und Tricks für den Umgang mit dem Holzkohlegrill

Grillen mit Holzkohle gilt im Allgemeinen als intuitivste aller Grillmethoden: Nur Holzkohle einfüllen, anzünden und fertig ist das perfekte Grillgericht? Ganz so einfach ist es leider nicht, aber mit ein bisschen Übung und den richtigen Anregungen wirst du ganz schnell zum Herrscher über die Holzkohle.
Hole dir passende Informationen und Inspirationen auf Weber.com:
In der Rubrik Tipps und Tricks stellen wir dir hilfreiche Anleitungen zu Themen wie direktes und indirektes Grillen oder Reinigung und Pflege zur Verfügung. Auch einen Überblick über Grillmethoden und Garzeiten findest du dort. In unseren Grillgeschichten versorgen wir dich mit dem nötigen Grill-Know-how, u.a. erfährst du, wie du deinen Holzkohlegrill richtig anzünden und wie du die Temperatur im Kugelgrill regulieren kannst. Und auch auf Webers Youtube-Kanal erwarten dich viele Anregungen rund ums Grillen und Smoken.
Ein paar der brennendsten Fragen zum Grillen mit Holzkohle fassen wir hier schonmal zusammen.

Ortswahl: Kann ich meinen Holzkohlegrill auf Balkon oder Terrasse benutzen?

Mit ein paar kleinen Sicherheitsvorkehrungen kannst du deinen Holzkohlegrill auf dem Balkon, der (Holz-)Terrasse oder auch im Garten ohne Bedenken benutzen:

  • Abstand: Stelle den Grill mindestens einen Meter von der Hauswand entfernt auf. Halte auch zum Gartenzaun oder anderen Holzkonstruktionen Abstand. Generell gilt: Je mehr Platz um den Grill herum, desto besser.
  • Bewegungsspielraum: Achte darauf, dass du dich um den Grill herum frei bewegen kannst.
  • Abdeckungen: Wenn du den Grill auf einer Holzterrasse oder auf einer Rasenfläche platzieren möchtest, schütze den Boden mit einer feuerfesten Matte vor herabspritzenden Fett- oder Glutpartikeln.

Ist Grillen auf dem Balkon oder der Terrasse erlaubt?

In Deutschland gibt es dazu keine einheitliche gesetzliche Regelung. Grundsätzlich darfst du auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten grillen, solange du auf die Nachbarn Rücksicht nimmst. Positioniere den Grill so, dass kein Rauch in die Nachbarwohnungen ziehen kann, und achte auf den Lärmpegel, den du oder deine Gäste möglicherweise verursachen. Am einfachsten beugst du Irritationen bei den Nachbarn vor, indem du sie gleich mit zum Grillen einlädst. Wichtig: Schau vorab in deinen Mietvertrag und in die Hausordnung. Es kann sein, dass dein Vermieter die Benutzung bestimmer Grills ausdrücklich verbietet. Falls du aufgrund deines Mietvertrags keinen Holzkohlegrill auf dem Balkon verwenden darfst, sind Elektrogrills eine gute Alternative, da sie keinen Rauch produzieren und speziell für kleine Flächen designt sind. Gleiches gilt auch für unseren Weber Traveler: Den tragbaren Gasgrill kannst du dann auch gleich für den nächsten Picknick- oder Camping-Ausflug nutzen.

Grad-Wanderung: Wie heiß wird ein Holzkohlegrill? Und wie lange muss ich ihn vorheizen?

Ein Holzkohlegrill kann bis zu 290°C heiß werden. Wir empfehlen, den Grill einmal komplett, d.h. für 15-20 Minuten, mit geschlossenem Deckel vorzuheizen, bevor du etwas auf den Rost legst.

Grillen ohne Qualm: Wie vermeide ich unnötige Rauchentwicklung?

Rauchbildung lässt sich bei einem Holzkohlegrill zwar nicht komplett verhindern, aber mit ein paar Grundregeln zumindest auf ein erträgliches Maß reduzieren. Hier unsere drei Top-Tipps:

  • Hochwertiges Brennmaterial: Verwende Holzkohle und Briketts ohne chemische Zusatzstoffe und achte darauf, das Brennmaterial trocken zu lagern.
  • Tropfschalen aufstellen: Vermeide, dass Fett, Marinade oder andere Grillflüssigkeiten in die Glut tropfen.
  • Regelmäßige Reinigung: Befreie deinen Grillrost nach der Benutzung von festgebrannten Rückständen, denn auch diese können die Ursache für übermäßige Rauchentwicklung sein.

Weber Kochbücher und Rezepte: Was grillen und smoken wir heute?

Dein Kugelgrill oder Smoker ist angeheizt, die Gäste sind eingeladen und du hast alle Tipps und Tricks verinnerlicht. Bleibt nur noch die Frage, was auf den Grill kommt. Wie wär’s mit saftigen Steaks, köstlichem Schaschlik oder einer knusprigen Pizza wie aus dem Steinofen? Und zum Nachtisch eine fruchtige Apfeltarte oder eine verführerische Crème Brûlée vom Grill? In den Grillrezepten auf Weber.com sind viele Ideen für dein perfektes Grillmenü versammelt. Und noch mehr Inspiration findest du in unseren Grillbüchern: In Weber’s Grillen mit Briketts und Holzkohle und Weber’s Smoken zeigen wir dir neben neuen Rezepten auch, wie einfach du Grillerlebnisse am Kugelgrill und Smoker zaubern kannst.

Holzkohlegrill oder Gasgrill: Was ist der Unterschied?

Du überlegst noch, ob ein Holzkohlegrill das richtige für dich ist? In der Tat scheiden sich bei der Frage nach Holzkohle oder Gas die Geister, denn beide Arten der Wärmegewinnung haben Vor- und Nachteile. Hier ein paar Entscheidungshilfen:

  • Tradition: Holzkohle ist die klassische Art zu grillen
  • Hitzeregulierung: Gasgrills lassen sich schneller aufheizen und die gewünschte Temperatur ist einfacher zu regulieren
  • Raucharoma: Der begehrte rauchige Geschmack des Grillguts entsteht durch das Verbrennen von Holzkohle. Raucharomen sind typisch für Holzkohlegrills. Bei Gasgrills lässt sich dieser Effekt mit einer zusätzlichen Räucherbox erreichen.
  • Kosten: Holzkohlegrills sind in der Anschaffung günstiger, dafür sind bei Gasgrills die Betriebskosten niedriger.

Aber egal, ob du dich nun für einen Grill mit Holzkohle oder Gas entscheidest: Bei Weber findest du garantiert das passende Modell.

Alternativen: Elektrogrills und Holzpelletgrills

Du hast eine Schwäche für Gegrilltes, aber die Zubereitung kann dir nicht schnell genug gehen? Webers Elektrogrills sind die schnelle Alternative zum klassischen Holzkohlegrill. Sie lassen sich einfach bedienen und verhelfen dir mit ihrer kurzen Aufheizzeit in quasi Nullkommanix zu deinem Lieblingsgrillgericht. Eine völlig neue Art zu Grillen bieten die SmokeFire Holzpelletgrills. Sie sind wahre Alleskönner, denn sie garantieren ein optimales Holzfeueraroma in einem Temperaturbereich von 95 bis 310 °C – perfekt für sämtliche Zubereitungsarten vom Räuchern, über Low and Slow Grillen bis hin zu scharfem Anbraten. Mit der integrierten Weber Connect-Technologie kannst du auf deinem Smartphone jederzeit Garzeit, Temperatur und Pelletverbrauch checken und sogar die Grilltemperatur regulieren. Noch nie war es so einfach, deine Speisen genau auf den Punkt zu grillen!

  • Smokey Mountain Cooker – Smoker Ø 37 cm

    366,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Smokey Mountain Cooker – Smoker Ø 47 cm

    418,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Smokey Mountain Cooker – Smoker Ø 57 cm

    523,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Classic Kettle – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    209,99 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Performer GBS – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    471,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Compact Kettle – Holzkohlegrill Ø 47 cm

    115,49 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Classic Kettle – Holzkohlegrill Ø 47 cm

    157,49 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Performer Deluxe GBS – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    681,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Bar-B-Kettle – Holzkohlegrill Ø 47 cm

    136,49 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Bar-B-Kettle – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    188,99 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Performer Premium GBS – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    576,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Original Kettle E-5710 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    240,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Original Kettle E-5730 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    292,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS Premium E-5775 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    418,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Original Kettle E-4710 – Holzkohlegrill Ø 47 cm

    199,49 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS E-5755 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    345,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS E-5750 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    313,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS C-5750 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    345,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS C-5750 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    345,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS C-5750 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    345,45 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Master-Touch GBS Premium E-5770 – Holzkohlegrill Ø 57 cm

    397,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Summit® Kamado S6 Holzkohlegrill-Center

    2.098,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
  • Summit® Kamado E6 Holzkohlegrill

    1.153,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produkte filtern
Sortieren
  • NEU
  • NEU