android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Wie man die Hitze des Holzkohlegrills regelt

Werde Meister der Glut! In diesem Artikel zeigen wir dir alles darüber, wie man die Hitze des Holzkohlegrills regelt, einschließlich Brennstoffarten, benötigte Temperaturen und direktes und indirektes Grillen.

Wie regelt man die Temperatur des Holzkohlegrills?​

Um die Temperatur eines Holzkohlegrills zu regeln, geht es hauptsächlich um die Luftmenge, die im Grill zirkuliert. Grillen mit geschlossenem Deckel sorgt dafür, dass es zu einer kontrollierten Hitzezirkulation kommt; die Hitze geht nicht verloren und die Garzeit ist somit kürzer. Diese Zirkulation ermöglicht das perfekte Umluft-Grillen.

Ein anderes wichtiges Element bei der Hitzeregelung sind die Lüftungsschieber an deinem Weber Grill. Die Lüftungsschieber bestimmen, wieviel Luft in deinen Grill gelangt, wodurch die Temperatur geregelt wird: Je mehr Luft in den Grill gelangt, desto heißer wird er. Die meisten Weber Grills haben sowohl am Deckel als auch am Kessel Lüftungsschieber. Für optimale Regelung der Grillkohlentemperatur empfehlen wir, den unteren Lüftungsschieber vollständig geöffnet zu lassen und die Temperatur über den Deckel zu regeln.

Empfohlene Einstellungen für die Lüftungsschieber gemäß Temperatur:

Hohe Hitze

230-290°C

Vollständig geöffnet

Pizza, Kartoffeln

Mittlere Hitze

175-230°C

½ offen

Geflügel, Gemüse, Kuchen

Niedrige Hitze

120-175°C

¼ offen

Würstchen, geräuchertes Fleisch, Fisch

Niedrig und langsam/Räucherzone

95-150°C

¼ - ⅛ offen

Pulled Pork, Spare Ribs, Bruststück

Aus

-

Vollständig geschlossen

-

Was ist die beste Grillkohle?​

Wir bei Weber glauben, dass hochwertige Grill-Holzkohle der beste Weg ist, um sicherzustellen, dass dein Essen perfekt durchgegart ist. Um anzufangen, ist nichts besser, als unsere Holzkohlebriketts. Sie sind in 20 Minuten einsatzbereit und bieten mehr als drei Stunden kräftige Glut. Wir versichern, dass unsere Briketts nur aus karbonisiertem Holz, Stärke und Wasser bestehen – dadurch sind sie nicht nur der schnellste und gleichmäßigste Brennstoff, sondern auch einer der saubersten auf dem Markt.

Um dieses einzigartige, rauchige Aroma des Holzkohlegrillens zu erzielen, möchtest du dich vielleicht mit unserer Premium Holzkohle vertraut machen. Diese zu 100 % aus Buche, Hainbuche, Birke und Eiche bestehende Hartholzkohle verwandelt deinen Garten in einen Wald aus angenehm duftenden Aromen und verleiht deinem Essen einen völlig neuen Geschmack.

Wie lange sollte ein Holzkohlegrill vorgeheizt werden?

Die Temperatur der Holzkohle muss richtig sein, um Speisen perfekt zuzubereiten. Wir empfehlen, deinen Grill für 10-15 Minuten mit geschlossenem Deckel vorzuheizen, bevor etwas auf den Grill gelegt wird. Mit unseren Ratschlägen hast du die Glut vollständig unter Kontrolle.

Falls deine Holzkohle nicht heiß genug ist:

  • Sorge dafür, dass deine Lüftungsschieber weit genug geöffnet sind.
  • Verwende nur hochwertige Holzkohle wie oben beschrieben.
  • Verwende frische Holzkohle – sie darf nicht feucht oder zu alt sein.
  • Sorge dafür, dass sich keine Asche vom letzten Grillen im Grill befindet.

Falls dein Holzkohlegrill zu heiß ist:

  • Stelle sicher, dass du nicht zu viele Briketts verwendest.
  • Sorge dafür, dass nicht zu viel Luft in deinen Grill gelangt. Falls dass der Fall ist, schließe den unteren Lüftungsschieber ein wenig, um die Hitze im Holzkohlegrill zu regulieren.

Was ist der einfachste Weg, einen Holzkohlegrill anzuheizen?

Mit dem Rapidfire Anzündkamin kannst du dein Feuer so schnell und so einfach wie möglich entfachen! Der zylinderförmige Behälter hat die richtige Größe für deinen Holzkohlegrill und stellt sicher, dass du genau die richtige Menge an Holzkohle verwendest – nicht zu viel und nicht zu wenig. Deine Briketts sind in kürzester Zeit rotglühend.

Was ist der Unterschied zwischen der direkten und indirekten Grillmethode?​​​

Hier lüften wir das Geheimnis des perfekten Grillens. Den Unterschied zwischen direktem und indirektem Grillen kennenzulernen, ist eine weitere Seite, die Spaß macht, wenn es darum geht, die Grillkunst zu vervollkommnen. Die direkte Grillmethode ist das, was die meisten üblicherweise als grillen bezeichnen. Die Speise wird direkt über der Wärmequelle gegart und nach der halben Garzeit gewendet. Die unteren und oberen Lüftungsschieber sollten geöffnet sein, und die Holzkohle sollte gleichmäßig verteilt sein. Diese Methode wird für Speisen verwendet, deren Garzeit 20 Minuten oder weniger beträgt, so z.B. Steaks, Burger, Koteletts, Würstchen und Gemüse. Es ist auch ein hervorragender Weg, um Speisen scharf anzubraten und eine fein knusprige, karamellisierte Textur zu erreichen.

Im Gegensatz dazu werden Speisen beim indirekten Grillen sanft gegart. Diese Methode ist ideal für Speisen, die länger gegrillt werden müssen. Bei dieser indirekten Grillmethode sollte die Holzkohle gleichmäßig auf beiden Seiten verteilt werden, mit einer Lücke in der Mitte. Fülle eine Tropfschale mit etwas Wasser und stelle sie in die Mitte des Grills. Platziere die Speisen direkt über der Tropfschale. Diese Methode ist ideal für größere Speisen wie Braten, Brot und Kuchen. Hebe den Deckel erst nach der empfohlenen Grilldauer ab, sodass die Luftzirkulation konstant bleibt.

Wie sorgt man beim Holzkohlegrill für die richtige Temperatur für verschiedene Speisen?

Die Art und Weise, wie du die Hitze von einem Holzkohlegrill regelst, hängt zum großen Teil von den Speisen ab, die du grillen möchtest. Nachdem du deine Technik zur Hitzeregelung perfektioniert hast, musst du nur noch die optimale Grillzeit für jede Speise kennen. Mit unseren Weber Garzeiten-Tipps erreichst du jedes Mal die beste Textur, den besten Geschmack und die beste Saftigkeit.

Mit Garzeiten herumexperimentieren: Wie wäre es, die indirekte Grillmethode einmal mit unserem Rezept Gegrilltes Hähnchen mit Tomatensalsa auszuprobieren? Nach sage und schreibe 45 Minuten auf dem Grill wird dir dein Hähnchen auf der Zunge zergehen. Serviere dieses Festmahl bei einem besonderen Anlass wie einer Geburtstagsfeier, um deinen Gästen ein kulinarisches Meisterwerk zu präsentieren! Für etwas mit einer kürzeren Garzeit: Versuch es mal mit einigen King Prawns, die nur 10 Minuten auf dem Grill brauchen.

Zusammenfassung

Nutze dein Wissen, wie man auf dem Holzkohlegrill die Temperatur regelt, und mache dich auf zu deinem nächsten kulinarischen Abenteuer! Erforsche neue Rezepte, Zutaten und Techniken und beeindrucke deine Lieben mit inspirierenden, unvergesslichen Mahlzeiten!