android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

O’zapft is!
Grillen wie auf dem Oktoberfest

Heute tauschst du die Grillschürze gegen Lederhose oder Dirndl: Beim Oktoberfest-Grillen wird Tradition großgeschrieben!

Wenn das erste Bierfass auf der Theresienwiese angestochen ist, gibt’s kein Halten mehr! Jährlich strömen mehr als sechs Millionen Besucher auf die Wiesn und mehr als sieben Millionen Liter Bier durch die Zapfhähne. Für die Grundlage ist ebenfalls gesorgt: Die vielen bayerischen Spezialitäten machen das Oktoberfest auch zu einem kulinarischen Erlebnis. Du musst nicht extra nach München, um dir den Bauch mit Oktoberfest-Schmankerln vollzuschlagen – du grillst sie selbst!

Brathendl: außen knusprig, innen zart

Brathaehnchen Mit Apfel Und Curry 400X400

Viele Speisen, die du in den Festzelten bestellen kannst, lassen sich auch zu Hause auf dem Weber Grill zubereiten. Wie das Brathendl. Auf der Wiesn grillen die Hähnchen in der Regel halbiert und gut gewürzt über offenem Feuer – so wird die Haut knusprig, das Fleisch bleibt zart. Für das heimische Oktoberfest brauchst du das Hendl nicht zerteilen, nutze einfach unseren Deluxe-Geflügelhalter. Wie du das Hendl damit grillst, haben wir in unserem Rezept für Brathähnchen beschrieben. Die Marinade kannst du statt mit Apfel und Curry auch mit Bier und Petersilie zubereiten. Zum Brathendl wie vom Oktoberfest-Grill passt ein Kartoffel-Gurken-Salat hervorragend.

Wie viele Mass dürfen’s sein?
Die Frage ist nicht, „Was gibt’s zu trinken?“, sondern „Wie viel?“ Ob Augustiner, Hofbräu oder Paulaner – sorge mit einer ausreichenden Menge Bier vor und serviere es in traditionellen Bierkrügen. Prosit!

Schweinereien: Leberkäs, Bratwurst und Haxe

Wenn du keine Lust auf Geflügel hast, gibt es genügend andere Schweinereien, die satt und zufrieden machen. Eine dicke Scheibe Leberkäs vom Grill stellt jedes Kotelett in den Schatten! Bei Bedarf eine Scheibe Käse darauf schmelzen lassen und dann mit süßem Senf in einer Semmel genießen. Auch super lecker: saftiger Spießbraten mit Krautsalat im Brötchen.

Die würzigen Nürnberger Rostbratwürste sind ebenfalls typisch fürs Oktoberfest. Frisch vom Grill, mit Senf, Sauerkraut und Semmel sind sie der Hit!

Schweinshaxe.jpg

Noch deftiger wird’s mit Schweinshaxe. Dazu die Schwarte einer Hinterhaxe bis auf die Fettschicht mehrmals längs und quer einritzen und großzügig mit Pfeffer und Salz einreiben. Der Kohle- oder Gasgrill sollte rund 100 Grad heiß sein, bevor du die Haxe mit der Schwarte nach oben auf den Rost legst.

Tipp: Abtropfschale darunter nicht vergessen. Mindestens zweieinhalb Stunden bei 170 bis 180 Grad die Haxe garen, bis sie außen kross und innen saftig ist. Lässt sich das Fleisch ohne Mühe vom Knochen lösen, ist die Haxe perfekt.

Brot und Dip? Brezn und Obatzda!
Statt Baguette und Kräuterbutter reichst du zum Grillfest à la Wiesn XXL-Brezn und Obatzda. Für den typisch bayerischen Aufstrich verrührst du Camembert, Frischkäse und Butter zu einer cremigen Masse und würzt mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel. Ein paar frische Zwiebelringe, Radieschenscheiben und Gewürzgürkchen runden die Spezialität ab.

Süße Schmankerl: gebrannte Mandeln und Lebkuchen

Roasted Cinnamon Almonds Lapland 400X400

Auf dem Oktoberfest mischen sich zwischen die herzhaften Bratgerüche die Düfte der Süßwarenstände. Versüße auch du deinen Gästen stilecht den Grillabend. Das gelingt mit gebrannten Mandeln und Lebkuchenherz.

Statt mit kitschigen Liebesbekundungen kannst du, für deine Freunde, die Lebkuchen mit frechen Sprüchen verzieren. Zum Beschriften vermengst du Eiweiß mit Puderzucker und gibst gegebenenfalls etwas Lebensmittelfarbe zum Zuckerguss.