android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Verantwortung Holzkohle und Holzkohlebriketts

Nachhaltig aus Überzeugung

Nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften ist für Weber wichtig und unser Unternehmen bekennt sich zu seiner Verantwortung für eine intakte Umwelt. Die Nutzung nachwachsender Rohstoffe und nachhaltiges Wirtschaften sind für uns eine Grundvoraussetzung, um auch in Zukunft erfolgreich unsere Produkte und Grillbrennstoffe anbieten zu können.

Wir handeln vorausschauend

Konkret heißt das: Wir denken langfristig und handeln vorausschauend, denn wir fühlen uns auch kommenden Generationen verpflichtet. Zusammen mit unseren Grillbrennstoffe-Lieferanten setzen wir auf moderne, effiziente Produktionsverfahren. Wir achten darauf, dass auch unsere Partner nachhaltig aufgestellt sind.

Zertifizierte Qualität

Auch bei der Beschaffung der Holz-Rohstoffe ist uns Umweltfreundlichkeit sehr wichtig. Wir legen in den Produktionsstätten in Europa höchsten Wert darauf, dass die Prozesse möglichst umweltschonend erfolgen und Ressourcen gespart werden. Deshalb reduzieren wir Emissionen bei der Umwandlung in Holzkohle und Briketts so weit wie möglich. Das gilt auch für den Transport zur Verarbeitung beim Lieferanten.

In unseren Grillbrennstoffen stecken viel Know-how und 100 Prozent natürliche Bestandteile. Damit stellen wir sicher, dass die Brenndauer mit mehr als drei Stunden bei 180 Grad sehr hoch ist und ihre einzigartige Form für optimale Leistung und eine gleichmäßige Hitzeverteilung sorgen. Auch das reduziert die Belastung. Unsere Produkte sind FSC®-, TüV- und DIN- zertifiziert. 

Schutz des gesamten Ökosystems

Wir bewahren das Ökosystem auch unter ethischen und sozialen Gesichtspunkten entlang der Wertschöpfungskette und befürworten mit unseren Partnern De-Bushing-Initiativen, die Ackerland wiederherstellen. Wir beachten die Rechte und Bedürfnisse von Menschen und Tieren in den Anbauregionen. Unsere Werte basieren auf Toleranz, gegenseitiger Wertschätzung und dem Respekt der kulturellen Vielfalt.

  • Holzkohle und Briketts aus Europa und Namibia

    Holzkohle und Briketts aus Europa und Namibia

    Holz – eine wertvolle Ressource

    Holz ist ein wertvoller Rohstoff, der aus der Natur kommt. Doch Holz ist nicht unbegrenzt verfügbar und wächst nicht einfach und schnell nach. Wir müssen sorgsam damit umgehen. Die weltweite Steigerung des Verbrauches darf weder zu einer Übernutzung der Wälder noch zu Holzimporten aus Naturschutzgebieten oder gar tropischen Regenwäldern führen. Zum Schutz der biologischen Vielfalt sind Nutzungseinschränkungen absolut notwendig.

    Unser Holz kommt vorwiegend aus Europa

    Das meiste Holz, das Weber für Grillbrennstoffe verwendet, kommt aus Europa. Die wichtigsten Lieferanten sind Polen, die Ukraine und Weißrussland.

    Wichtig ist für Weber: Unsere Grillkohle – egal ob Holzkohle oder Briketts – besteht in der Hauptsache aus europäischen Hölzern wie Hainbuche, Buche, Eiche und Birke. Für einige Produkte verwenden wir auch Apfelbäume.

    Sie sind weitverbreitet und ihre Verwertung beeinträchtigt das biologische Gleichgewicht in den Wäldern nicht. Wir achten sehr darauf, dass wir nur aus verantwortungsvoll bewirtschafteten, nachhaltigen Quellen verarbeiten und dass keine Regenwälder abgeholzt werden. Und wir überwachen unsere Partner, von denen wir Holz beziehen, streng.

    Holz aus afrikanischem De-Bushing Projekt

    Zu einem geringen Teil verwendet Weber auch Holz eines FSC®-zertifizierten Lieferanten aus Namibia. Dieser ist Partner des namibischen De-Bushing Advisory Service, der sich die Entbuschung von Weideland in Namibia zur Aufgabe gemacht hat und von der deutschen Bundesregierung gefördert wird. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

    Weber legt übrigens größten Wert darauf, dass alle Holzquellen und die gesamte Wertschöpfungskette für die Brennstoffe FSC®-zertifiziert ist und somit im Einklang mit nachhaltiger Forstwirtschaft ist.

  • Produkte und Lieferanten sind FSC® zertifiziert

    Produkte und Lieferanten sind FSC® zertifiziert

    Strenge Vorgaben für uns und unsere Partner

    Weber ist vielfach zertifiziert (FSC® und TÜV) und übererfüllt die gesetzlichen Normen (DIN). Das erwarten wir auch von unseren Partnern. Deshalb arbeiten wir bei der Produktion unserer Brennstoffe ausschließlich mit FSC®-zertifizierten Lieferanten zusammen, denen wir vertrauen können und die wie wir nachhaltig wirtschaften. Alle vorgeschriebenen Vorgaben müssen von ihnen jederzeit eingehalten werden. Nur so genügen sie unseren hohen Qualitätsstandards.

    Auch wir stellen uns diesen strengen Richtlinien und lassen uns jährlich durch interne und externe Audits prüfen. Diese Kontrollen erfolgen entlang der Wertschöpfungskette unserer Grillbrennstoffe.

    Globales Umweltbewusstsein

    Nachhaltigkeit ist keine nationale Angelegenheit, es ist eine weltweite Verpflichtung. Weber legt deshalb größten Wert darauf, dass weltweit alle Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Brennstoffe FSC®-zertifiziert sind. Damit stellen wir sicher, dass der gesamte Prozess und alle Produkte im Einklang mit nachhaltiger Forstwirtschaft sind. Natürlich sind die Weber Grillkohle-Produkte ebenfalls FSC®-zertifiziert.

    FSC® – mehr als nur ein Standard für Holz

    Wir begrüßen die Anstrengungen der Regierungen und Naturschutzorganisationen für einen umweltgerechten An- und Abbau des natürlichen Rohstoffes Holz. Ebenso unterstützen wir Maßnahmen zur strikten Kontrolle bei der Holzgewinnung und -verarbeitung, wie sie etwa die Standards der Forest Stewardship Council (FSC®) vorschreiben.

    Die internationale Non-Profit-Organisation legt nicht nur die Zertifizierungsrichtlinien zur Sicherung der nachhaltigen Waldnutzung, das komplexe System umfasst auch die Wahrung und Verbesserung der ökologischen, ökonomischen und sozialen Funktionen der Forstbetriebe weltweit.

    Unsere mit dem FSC® Logo ausgezeichneten Produkte zeigen, dass wir das Holz für unsere Brennstoffe aus verantwortungsvoll bewirtschafteten, nachhaltigen Quellen beziehen und wir und unsere Lieferanten die Rechte der Menschen sowie die sozialen Standards in den Anbaugebieten jederzeit einhalten und achten.

  • Engagement für nachhaltige Rohstoff-Gewinnung

    Engagement für nachhaltige Rohstoff-Gewinnung

    Mehr Nutzfläche für Namibia

    Unsere Partner unterstützen nicht nur nachhaltigen Rohstoff-Abbau, sondern auch Initiativen zur Verbesserung der Umweltbedingungen im Land. Genau deshalb setzen wir auf sie als Partner.   

    Ein Beispiel ist der namibische De-Bushing Advisory Service, der sich um die Entbuschung von Weideland in Namibia kümmert. Denn in vielen Gegenden des Landes wachsen viele Hölzer übermäßig stark und zerstören damit Weideland oder Savannen. Die Folge: Tiere finden keine Nahrung mehr und der Grundwasserspiegel sinkt.

    Aus schädlichen Büschen wird Nutzholz

    Aus einer Bedrohung entsteht Gutes: Das Buschholz eignet sich gut für qualitativ hochwertige Holzkohle. Namibia kann damit viele tausend Tonnen Brennstoff aus der Busch-Biomasse produzieren und gleichzeitig wertvolles Farmland zurückgewinnen.

    Das sorgt für Arbeitsplätze bei der Entbuschung, bei der Verarbeitung des Holzes und in der Landwirtschaft. Es verbessert außerdem die Nahrungsmittelversorgung im Land.

    Die Entbuschung und Holzkohleproduktion hat weitere Vorteile, sie verhindert illegale Rodungen und die Übernutzung der Wälder.

    Deutsche Regierung fördert das Projekt

    Der De-Bushing Advisory Service wird von der Bundesregierung mit Fördergeldern über die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt, um den wirtschaftlichen Aufbau der Region zu fördern. Das Projekt wird außerdem in der vom WWF Deutschland erhobenen Studie zum Thema Holzkohle aus 2018 ausdrücklich empfohlen.

FSC® Forest Stewardship Council®
Licence Code: FSC® C107240

Schauen sie nach Weber FSC® zertifizierten Produkten