android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

Datenschutzinformationen für Bewerber

Wenn Sie sich auf eine Stelle bei Weber-Stephen bewerben, verarbeiten wir Ihre persönlichen Daten gemäß den nachstehenden Informationen. 

VERANTWORTLICHER

Weber-Stephen ist eine Firmengruppe, in der bestimmte Abteilungen und Aufgaben zwischen verschiedenen Unternehmen der Gruppe aufgeteilt sind. Die Aufgaben der Personalabteilung teilen sich die Weber-Stephen Deutschland GmbH, Rheinstr. 194, 55218 Ingelheim und die Weber-Stephen Products (EMEA) GmbH, Franklinstr. 28/29, 10587 Berlin (beide gemeinsam "Weber"), die als gemeinsame Verantwortliche gemäß Art. 4 Nr. 7 und Art. 26 Datenschutzgrundverordnung („DS-GVO“) agieren. 

Beide Unternehmen erfüllen die Anforderungen der DS-GVO und Sie können sich bei Fragen oder Anfragen an eines der beiden Unternehmen wenden. 

Soweit Sie sich über eine Drittseite (z.B. LinkedIn, Stepstone, Monster) bei Weber bewerben, gelten für die auf diesen Seiten stattfindenden Verarbeitungen die Datenschutzbestimmungen des Verantwortlichen für diese Seiten.

DATENSCHUTZBEAUTRAGTER

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist Jan Lutterbach c/o Rickert Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Colmantstr. 15, 53115 Bonn, der unter privacy.emea@weberstephen.com kontaktiert werden kann.

PERSONENBEZOGENE DATEN, ZWECKBESTIMMUNG UND RECHTSGRUNDLAGE

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns während des Bewerbungsverfahrens mitteilen, zum Zwecke der Verwaltung der bewerbungsbezogenen Aktivitäten durch Weber, zu denen die Einrichtung und Durchführung von Vorstellungsgesprächen und Tests für Bewerber sowie die Auswertung und Bewertung der Ergebnisse dieser Gespräche gehören, und wie es ansonsten im Rahmen des Bewerbungs- und Einstellungsverfahrens erforderlich ist. 

Rechtsgrundlage für die oben beschriebenen Prozesse ist Artikel 6 I b) DS-GVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck der Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen als berechtigtem Interesse auf der Grundlage von Artikel 6 I f) DS-GVO.

AUFBEWAHRUNG DER DATEN

Im Allgemeinen verarbeiten und speichern wir Ihre Daten nur so lange, wie es für den oben beschriebenen Zweck erforderlich ist oder wir aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen zur Aufbewahrung der Daten verpflichtet sind.

Die Bewerbungsdaten werden aufgrund des oben genannten berechtigten Interesses für 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens aufbewahrt. 

IHRE RECHTE

Wo die DS-GVO anwendbar ist, können die betroffenen Personen die folgenden Rechte kostenlos gegenüber jedem für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten Verantwortlichen gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO, uns eingeschlossen, nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen geltend machen:

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 III DS-GVO)

Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen zu welchen Zwecken verarbeiten Art. 15 DS-GVO.

Recht auf Widerspruch: Sie haben ein Widerspruchsrecht aus besonderen Gründen (Art. 21 DS-GVO). Sie haben jederzeit das Recht, der Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Basis von Art 6 I f) DS-GVO aus Gründen zu widersprechen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen. Der Verantwortliche darf die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, der Verantwortliche weist zwingende legitime Gründe für die Verarbeitung nach, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Recht auf Berichtigung: Wenn die Sie betreffenden Informationen nicht (mehr) korrekt sind, können Sie eine Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO beantragen. Wenn Ihre Daten unvollständig sind, können Sie deren Vervollständigung verlangen;

Recht auf Löschung: Sie können die Löschung Ihrer persönlichen Daten gemäß Artikel 17 DS-GVO beantragen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Nach Artikel 18 DS-GVO haben Sie das Recht, eine Beschränkung der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu beantragen. 

Recht auf Datenübertragbarkeit: Falls die Bedingungen von Artikel 20 I DS-GVO erfüllt sind, haben Sie das Recht, die Daten, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrages automatisch verarbeiten, zu erhalten oder von einem Dritten erhalten zu lassen. Die Erhebung der Daten für die Bereitstellung der Website und die Speicherung der Logfiles sind für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich. Sie beruhen daher nicht auf einer Einwilligung nach Artikel 6 I a) DS-GVO oder auf einem Vertrag nach Artikel 6 I b) DS-GVO, sondern sind nach Artikel 6 I f) DS-GVO gerechtfertigt. Die Voraussetzungen des Art. 20 I DS-GVO sind daher hinsichtlich dieser Daten nicht erfüllt.

Um Ihre Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die oben unter Verantwortliche oder Datenschutzbeauftragter aufgeführten Kontaktdaten.

Gemäß Artikel 77 ff. DS-GVO haben Sie zudem das Recht, bei einer für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde über die Verarbeitung Ihrer Personendaten durch den Inhaber der Datensammlung einzureichen.