android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Pizzastein reinigen:
Auch Steine benötigen Pflege!

Nie war es entspannter, im Garten eine Pizza zu backen. Vorausgesetzt, der Pizzastein stinkt und raucht nicht.

Ob für Holzkohle- oder Gasgrill, ein passender Pizzastein ist schnell gefunden. Einfach auf den Grill gelegt und angeheizt, bietet er stundenlangen Spaß mit eigenen Pizzakreationen. Nach einem Einsatz ist es allerdings ratsam, den Pizzastein zu reinigen. So hast du lange Freude an ihm – und der Hygiene ist auch gedient.

Die gängigen Pizzasteine bestehen häufig aus Schamottstein oder Cordierit. Damit du Spannungen gerade im Schamottstein vermeidest, solltest du entsprechende Pizzasteine vor der eigentlichen Reinigung zunächst gut abkühlen lassen.

Wie reinigt man einen Pizzastein?

13 08 06 Set02 Summit Pizza Ke 0175 01 768X570

Zurückgebliebene Verschmutzungen, beispielsweise durchgesuppte Tomatensauce oder eingebrannter Pizzakäse, können unansehnliche Flecken verursachen. Falls sich solche Reste auf dem Pizzastein finden, kannst du sie mit einem handelsüblichen Küchenschaber einfach abkratzen und entfernen. Die restlichen Rückstände wischst du anschließend mit einem Küchentuch ab.

Wichtig: Das Tuch darf nicht nass sein. Saugen sich Schamottsteine einmal mit Wasser voll, trocknen sie nicht mehr vollständig und brechen im schlimmsten Fall beim erneuten Erhitzen auseinander.

Pizzastein reinigen:

Spülmittel meiden

Du solltest den Pizzastein also auch nicht in der Spülmaschine oder per Hand im Waschbecken mit Wasser und Spülmittel reinigen.

Sind Essensreste so stark in den Stein eingebrannt, dass kein Tuch oder Küchenschaber hilft, ist feines Schmirgelpapier eine Lösung. Hierbei gilt: Nur leichten Druck während der Reinigung ausüben, da du sonst den Stein beschädigst.

Cordierit-Pizzastein reinigen

6673 Y 768X570

Hochwertige Pizzasteine bestehen aus Cordierit – mit einer speziellen Beschichtung, die wasserfest ist. Vorsicht: Bei einigen dieser Modelle ist nur die Oberseite beschichtet!

Cordierit-Steine eignen sich aufgrund ihrer Beschichtung nicht nur zum Pizzabacken, du kannst sie auch hervorragend zum Braten benutzen. Zudem ist das Reinigen eines Pizzasteins aus Cordierit um einiges leichter.

Zwar solltest du wie beim Schamottstein Spülmittel und den Geschirrspüler vermeiden. Wasser kann dem Cordierit-Stein jedoch nichts anhaben, weshalb du ihn am einfachsten unter fließendem warmen Wasser mit einer Bürste reinigst. Das Wasser sollte dabei nur an die beschichtete Fläche gelangen. Ist die Rückseite unbeschichtet, darf sie nicht nass werden, damit sich der Stein nicht mit Wasser vollsaugt.

Diese Fehler

beim Pizzasteinreinigen vermeiden!

Zum Abschluss noch einige absolute Don’ts bei der Reinigung von Pizzasteinen:

  • Edelstahlschwämme nur mit Vorsicht verwenden.
  • Pizzastein niemals in der Spülmaschine reinigen.
  • Keinen Hochdruckreiniger verwenden, da die Gefahr der Beschädigung zu hoch ist.
  • Keine chemischen Reiniger verwenden, da es sich um einen Backstein für Pizzen handelt, die du ja auch verzehren willst.
  • Pizzastein nie komplett wässern.

Pizzastein mit Pyrolyse reinigen

Am einfachsten klappt das Pizzasteinreinigen, wenn dein Backofen über eine Selbstreinigungsfunktion (auch Pyrolysefunktion) verfügt. Dann kannst du den Pizzastein reinigen, indem du ihn einfach beim nächsten Selbstreinigungsvorgang in den Backofen legst. Die dabei erreichten Temperaturen von mehr als 500 Grad hält der Stein spielend aus!