android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Holzkohle anzünden:
Per Anzündkamin dem Grill einheizen

Schluss mit dem Gefummel und Gepuste – wir sagen dir, wie du für deine Grillsession einfach, schnell und sicher die Holzkohle anzündest!

Schon gewusst? Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland mehr als 4.000 Unfälle beim Grillen. Bei jedem zehnten Unfall tragen Beteiligte schwerste Verbrennungen mit langwierigen Folgen davon!

Holzkohle richtig anzünden,
Unfälle vermeiden

Smokey Joe Premium 1121004 7447 Firestarter Web

Keine Überraschung: Die meisten Missgeschicke entstehen beim Anzünden der Holzkohle. Da wird im „besten“ Fall mit flüssigem Grillanzünder hantiert. Schlimmer noch sind Versuche, mit Spiritus und Benzin den Holzkohlegrill anzuzünden.

Die Folgen: meterhohe Stichflammen und Verletzungen, die den Grillabend im Krankenhaus enden lassen! Häufig verletzt sich nicht nur derjenige, der den Grill anheizen will, sondern auch umstehende Erwachsene und Kinder sind betroffen.

Darum solltest du die Grillregel Nummer eins unbedingt befolgen: Verzichte auf jede Art von flüssigem Grillanzünder. Sie sind Hauptursache für Unfälle beim Grillen!

Holzkohlegrill richtig anzünden –

mit dem Anzündkamin

Weber Bay Wald Sideshot Anzuendkamin2 768X570

Es gibt eine einfache Lösung, um deinen Grill schnell und effektiv anzuheizen und Verletzungen zu vermeiden: den Anzündkamin. Ihn zu verwenden ist die schnellste und vor allen Dingen sicherste Methode, wenn du Holzkohle oder Holzkohlebriketts anzünden willst.

Der Anzündkamin ist in der Anschaffung günstig, von langer Lebensdauer und garantiert das sichere Entzünden von Grillfeuer ohne zusätzliche (chemische) Brandbeschleuniger. Damit du lange etwas von deinem Grillanzünder hast, sich die Investition lohnt und du nicht nach kurzer Zeit einen neuen Anzündkamin kaufen musst, solltest du auf Qualität achten, sprich auf hochwertiges Material und eine gute Verarbeitung. Sehr günstige Anzündkamine zerfallen aufgrund der hohen Beanspruchung des Materials oft nach wenigen Einsätzen und sind daher nicht zu empfehlen.

Holzkohle anzünden:

So geht’s mit dem Anzündkamin

Weber Bay Wald Sideshot Anzuendkamin Web 2

Willst du mit einem Anzündkamin Briketts oder Holzkohle anzünden, musst du nur folgende Schritte beachten:

Du stellst den Anzündkamin auf eine feuerfeste Unterlage, beispielsweise den Kohlerost vom Grill. Im unteren Teil des Kamins platzierst du leicht entflammbares Material wie Anzündwürfel, Holzwolleanzünder oder auch Zeitungspapier oder Küchenpapier. Darüber kommt das Brennmaterial. Dann entzündest du das Anzündmaterial.

Nach 15 bis 30 Minuten hat die Holzkohle eine weiße Ascheschicht. An der erkennst du, dass deine Kohle optimal durchgeglüht ist. Nun kannst du die Kohle vorsichtig in deinen Grill umfüllen. Trage dabei feuerfeste oder hitzebeständige Handschuhe, damit nicht ein kurzes Missgeschick oder Funken Verbrennungen verursachen.

Jetzt fehlt nur noch das richtige Steak auf dem Rost, und der Grillspaß kann beginnen!
Solltest du über mehrere Stunden grillen oder smoken, kannst du mit dem Anzündkamin jederzeit neue Briketts oder Holzkohle anzünden und in deinen Grill geben.

Was ist der Kamineffekt?

Anzündkamine glühen das Brennmaterial deutlich schneller durch, verantwortlich dafür ist der Kamineffekt. Bei dieser physikalischen Reaktion wird die heiße Luft durch einen entstehenden Unterdruck nach oben gesogen. Folge: Die Kohle glüht rasch und absolut gleichmäßig durch.