android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Der Extrahauch Rauch für dein Essen - so einfach geht’s!

Grillen mit Kick: Verleih deinen Speisen kinderleicht ein schönes Raucharoma vom Grill.

Viele Grillbesitzer nutzen ihre Gasgrills für die klassische Zubereitung von Burgern, Würstchen oder Hähnchenfleisch. Aber es gibt auch die Abenteurer, die mit ihrem Gasgrill gerne Räuchern (Smoken) möchten.

Da stellt sich die Frage: Kannst du mit einem Gasgrill Räuchern?

Echtes Räuchern geht am einfachsten mit unseren Smokey Mountain Cooker. Er wurde extra dafür konzipiert, über lange Zeit niedrige Temperaturen beizubehalten. Das soll aber nicht heißen, dass du deinem Grillgut dabei nicht auch ein wenig von dem wunderbaren, rauchigen Aroma verleihen kannst - es geht sogar ganz leicht.

Räuchern auf dem Gasgrill: 3 Methoden

  1. Genau für diesen Zweck haben wir die Räucherbox entwickelt. Bevor du die Räucherbox verwenden kannst, musst du zunächst deine Räucherchips 20 Minuten lang in Wasser einweichen. Stelle deine Räucherbox anschließend auf den Grillrost und befülle sie mit den Räucherchips. Schließe den Deckel der Räucherbox und den des Grills. Nach etwa 20 Minuten sollten die Räucherchips anfangen zu glimmen und deinem Essen nach und nach ein leckeres Raucharoma verleihen. Wenn die Räucherchips verbrannt sind, du dir aber noch ein klein wenig mehr Raucharoma wünschst, musst du nur den Deckel öffnen und noch ein paar mehr Chips hineingeben.
  2. Falls du keine Räucherbox hast, kannst du dir auch einfach aus einer Aluschale eine eigene Räucherbox basteln (Kleiner Tipp: um über längere Zeit Rauch zu haben, einfach mehrere Räucherboxen basteln und nach und nach auf den Grill stellen). Gib dazu eingeweichte Räucherchips in die Schale, bedecke sie mit Alufolie und stich anschließend ein paar Löcher in die Alufolie. Die Alufolie ist unbedenklich, da sie nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommt. Die Aluschale direkt auf eine Aromaschiene über einem Brenner (hinten im Grill) stellen und diesen Brenner voll aufdrehen bis die Chips anfangen zu räuchern. Den Grill auf die gewünschte Temperatur einstellen und das Grillgut indirekt positionieren. Den Brenner unter der Aluschale nicht ausschalten und den Grill mindestens ½ Stunde nicht öffnen. Alternativ zur Aluschale kann man auch Chunks (größere Holzstücke) verwenden. Dazu diese eingeweicht (ca. 2 Stunden) zwischen die Aromaschienen positionieren. Je nach Größe und Hitzezugabe halten diese ca. 3-4 Stunden lang.
  3. Du kannst auch unsere Wood Zedernholzbretter bzw. Wraps verwenden. Die Bretter mindestens 1 Stunde und die Wraps 20 Minuten lang einweichen. Beide sind für Fisch und Fleisch geeignet. Die Bretter werden bis sie knistern und rauchen direkt auf dem Rost angegrillt. Anschließend werden sie umgedreht, indirekt platziert und das Grillgut darauf gegeben. Bei den Wood Wraps wird das Grillgut in die Wraps eingewickelt, mit einer Kordel fixiert und anschließend gegrillt. 

Weitere Informationen zum Grillen mit den Wood Wraps Zedernholz findest du in unserem Video:

Hier haben wir für dich noch eine praktische Übersicht, welches Holz am besten zu welchem Essen passt.

Viel Spaß beim Räuchern!