Entdecke leckere vegane und vegetarische Burger-Rezepte
android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

Lecker und fleischlos:
Rezepte für vegane und vegetarische Burger

Das Herzstück eines Burgers ist ein gegrilltes Stück Fleisch – das war einmal!  

Wenn du eine köstliche Alternative zur klassischen Fleischvariante suchst, bist du bei veganen und vegetarischen Burgern genau richtig. Egal, ob mit Fleischersatz oder reinem Gemüse: Vegane Burger-Rezepte geben dir schier endlose Möglichkeiten, deinen Burger zuzubereiten. Die Zutaten bekommst du in jedem Supermarkt und auch vegetarische Burger lassen sich leicht selbst machen. Wir zeigen dir, wie es geht!  

Vegetarisch oder vegan?

Bei fleischlosen Burgern unterscheidest du zwischen zwei Varianten: vegetarische und vegane Burger. Während vegetarische Burger-Rezepte auch Milchprodukte und andere Erzeugnisse von Tieren – wie zum Beispiel Ei – enthalten, setzen vegane Patties auf rein pflanzliche Zutaten. 

Vegetarische Burger

selbst machen

Vegetarische Burger-Rezepte bieten dir mehr Möglichkeiten als vegane Varianten. Da du Ei und Milchprodukte verwenden kannst, sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt. Unser Tipp: Probiere den Auberginen-Burger mit Tzatziki. Mit Curry-Marinade, Joghurt, Knoblauch und weiteren Zutaten gelingt dir ein vegetarischer Burger, der lecker schmeckt und gesund ist. Auch ein Burger aus schwarzen Bohnen samt Chipotle-Creme und Avocado bietet sich an. 

Vegane Burger-Rezepte für jeden Geschmack

Vegane Burger selber zu machen, gelingt ebenso schnell und einfach wie bei vegetarischen Varianten. Pflanzliche Zutaten stehen im Mittelpunkt. Du kannst vegane Patties entweder aus pflanzlichen Eiweißalternativen wie Soja oder Seitan kreieren – oder du wählst Schalenfrüchte wie Erbsen und Bohnen als Basis. Auch Kerne und Nüsse sind als Ergänzung empfehlenswert, um der weichen Grundmasse etwas Biss zu verleihen und sie noch nahrhafter zu machen. Eine Idee wäre zum Beispiel ein Black-Bean-Burger mit Champignons, Walnüssen und einer schmackhaften Cashewsauce.  

vegane Burger-Patties selber machen

Vegane Burger selber zu machen ist schnell und einfach

Wer seine veganen Burger nicht selbst machen möchte, kann auch zu einem der mittlerweile zahlreichen Fertigprodukte aus dem Supermarkt-Kühlregal greifen. Diese beweisen, dass auch vegane Speisen saftig-fleischig schmecken könnenund richten sich vor allem an jene, die auf Fleischgeschmack und -konsistenz nicht verzichten möchten. Ein weiterer Vorzug der fertigen Burger: sie sind schnell gegrillt.

Wähle das richtige Patty für dich

Hamburgerpresse

Für 110 g und 220 g Patties

Learn More

Seit den klassischen Kartoffel-Patties oder trockenen Grünkernbratlingen hat sich bei fleischlosen und veganen Burgern viel getan. Patties gibt es inzwischen in vielen proteinreichen Varianten. Beispiele dafür sind Tempeh, Kichererbsen oder Weizengluten. Da sie viel Eiweiß und kaum gesättigte Fettsäuren oder Cholesterin enthalten, tust du deiner Gesundheit etwas Gutes – und wirst schnell satt. Ganz zu schweigen von dem Genuss, den dir die fleischlosen Patties bereiten. 

Für ein wahres Geschmacksfeuerwerk in deinem Mund empfehlen sich Tempeh und Weizengluten, gepaart mit Erdnusssauce und einem Schuss Chili. Du willst lieber das klassische Burgererlebnis statt kreativer Geschmacksexplosion? Dafür eignen sich Patties aus Kichererbsen, Rote Beete und Süßkartoffeln hervorragend. So stehen deine Burger den Fleischvarianten in nichts nach. Um die Patties in die richtige Form zu bringen, nimmst du am besten unsere Hamburgerpresse

Vegane Burger Patties aus Rote Beete

Rote Beete eignet sich hervorragend für vegane Burger-Patties

Pflanzliches Grillen auf die richtige Art

Möglicherweise möchten manche Gäste deiner Grillfeier Fleisch essen. Wenn du also vegetarische oder vegane Burger gemeinsam mit fleischhaltigen Patties zubereitest, legst du die fleischlosen Varianten am besten vor den Fleisch-Burgern auf den Grill. So verhinderst du, dass deine Burger mit dem Fett des Fleischs in Berührung kommen. Dein vegetarisches oder veganes Gericht bleibt so frei von jeder fleischlichen Substanz. Falls du nur eine Geschmacksvermischung verhindern möchtest, brauchst du die strenge Trennung nicht. In dem Fall reicht es, vegane und fleischliche Patties auf dem Rost möglichst voneinander zu separieren. 

Achte beim Grillen auf die Zeit, in der deine Burger auf dem Grill liegen. Die meisten Gemüse-Burger benötigen nicht so lange wie Fleisch-Patties, bis sie fertig sind. Manche Zutaten – wie beispielsweise Tofu – können leicht anbrennen. Wende die Patties daher regelmäßig. So schützt du sie und bekommst sie innen saftig und außen schön angegrillt. 

Lecker, gesund und leicht zuzubereiten

Pflanzliche Ernährung liegt im Trend. Vegane und vegetarische Burger sind lecker, gesund und lassen sich leicht zubereiten. Mit den richtigen Rezepten zauberst du fleischlose Geschmackswunder, die dich keine Sekunde lang an klassische Burger zurückdenken lassen. Du hast schon viele Burger-Varianten ausprobiert und hast Lust auf was anderes? Schau dir unsere Tipps für deinen veganen oder vegetarischen Grillabend an.