android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

Kräuterbutter selber machen:
So verfeinerst du deine Grillgerichte
mit wenig Aufwand

Wer beim Grillen und Kochen die passenden Kräuter nutzt, wird belohnt. Sie können einem bekannten Gericht eine überraschend aufregende Note verleihen oder betonen eine bisher vernachlässigte Geschmacksrichtung. Besonders aromatisch kommen Kräuter in Butter zur Geltung. Und das Tolle: Kräuterbutter selber machen ist gar nicht schwer.  

Welche Kräuter für welches Fleisch?

Kräftig, exotisch, subtil: Kräuterbutter ist unglaublich vielfältig. Die Kunst besteht darin, den Charakter deines Gerichts zu verstehen und dann das passende Gewürz auszuwählen. 

Deiner Experimentierfreude sind dabei keine Grenzen gesetzt, aber probiere dich für den Einstieg lieber erst einmal an den Klassikern. Hast du dann herausgefunden, wie die perfekte Kräuterbutter für dein Lieblingsfleisch schmeckt, kannst du mutiger werden. Wir haben dir erprobte Kombinationen für Fisch, Fleisch und Geflügel zusammengestellt, mit denen du bei deinen Gästen sicher punktest. 

Welche Kräuter passen zu Fisch?​​

Dill, Koriander, Estragon

Dill hat einen kräftigen, anisartigen Geschmack mit einem Hauch von Lakritz. Sein frisches Aroma passt am besten zu Lachs, aber in einer Kräuterbutter macht es sich auch gut zu Huhn. Für den zusätzlichen Kick servierst du die selbst gemachte Dill-Kräuterbutter mit einer frischen Zitronenspalte zum Auspressen.  

Liebst du ihn oder hasst du ihn? Der kräftige Geschmack von Koriander ist einzigartig und nicht jeder mag ihn. Aber in Kombination mit gegrilltem Fisch entfaltet er eine angenehme zitronenartige Frische. Wenn du der Koriander-Typ bist, ist das Wolfsbarschfilet mit gegrilltem Romana eine gute Wahl.

Welche Kräuter passen zu Rindfleisch?​​

Pork Belly on Skewer with Herb Butter

Oregano, Thymian, Rosmarin, Petersilie

Oregano ist ein stark aromatisches, pfeffriges Kraut, das einen erdigen Duft entfaltet. Es duftet viel stärker als sein naher Verwandter, der Majoran. Sein süßlich-scharfer Geschmack passt perfekt zu den meisten Rindfleischgerichten. Auch Rosmarin ist in Kräuterbutter oder als herzhafte Kräuter-Marinade ein guter Begleiter für saftige Rindersteaks. 

Petersilie ist mehr als die dekorative Beilage auf dem Teller. Das Kraut ist nicht nur sehr bekömmlich, sein frischer, duftender Geschmack hellt auch herzhafte Rindfleischgerichte auf – insbesondere in Kräuterbutter eingearbeitet.

Welche Kräuter passen zu Hähnchen?​​

Roast Chicken with Herb Butter on Vegetables

Estragon, Oregano, Koriander, Basilikum

Estragon hat einen einzigartig bitter-süßen Geschmack. In kleinen Mengen verwendet, verleiht er deinem Grillgericht eine subtile Tiefe, die gut zu Huhn passt. Für unser Hühnchen mit Estragonbutter reichen bereits 15 Gramm aus, damit die frischen Kräuter ihren vollen aromatischen Charme entfalten. 

Basilikum ist ein wahres Multitalent: Leicht anzubauen und würzig-frisch im Geschmack, ist es das richtige Kraut, um in Gemüsegerichten die fruchtige Note zu unterstreichen. Es harmoniert auch wunderbar mit Huhn, sowohl als Pesto wie auch als Kräuterbutter.

Kräuterbutter in fünf Schritten selber machen

Deluxe-Kräutermesser

Klinge 8,5 cm, Edelstahl

Learn More

Damit du sofort loslegen kannst, haben wir dir eine Anleitung zusammengestellt, mit der du in kurzer Zeit deine Kräuterbutter selber machen kannst. Los geht's! 

  1. Lass’ die Butter bei Raumtemperatur weich werden, bis sie sich leicht streichen lässt. Ob du gesalzene oder ungesalzene Butter verwendest, bleibt dir überlassen. 
  2. Spüle die Kräuter vorsichtig ab und lass sie an der Luft trocknen.  
  3. Schneide die Kräuter klein. Du kannst dabei die Chiffonade-Technik einsetzen: Kräuter mit großen Blättern wie etwa Basilikum rollst du dabei zusammen und  schneidest sie anschließend in feine Streifen. So zerkleinertes Basilikum sieht später in der Kräuterbutter ansehnlicher aus als grob geschnittene Blätter. 
  4. Mische die gehackten oder geschnittenen Kräuter unter die Butter. 
  5. Stelle die Kräuterbutter zum Aushärten in den Kühlschrank. Überlege dir vorher, in welcher Form du sie später deinen Gästen servieren möchtest, weil sie gehärtet nicht mehr formbar ist. Du kannst sie in einer Schüssel aufbewahren oder zu einer Kräuterbutter-Rolle weiterverarbeiten. 

Verwende zum Zerkleinern der Kräuter ein scharfes Messer, damit die Stränge vollständig getrennt sind und sich leicht und gleichmäßig in die Butterbasis mischen lassen. Wenn du die Kräuter quetschst anstatt sie zu schneiden, verlieren sie ihre wertvollen ätherischen Öle. Mit unserem Deluxe-Kräutermesser kannst du das verhindern und sicherstellen, dass die Kräuter ihren vollen Geschmack entfalten.

Wähle deinen Kräuterbutter-Favoriten​​​​​​​​

Selbst gemachte Kräuterbutter ist perfekt, um den vollen Geschmack in Fleisch oder Gemüse zu entfalten. Mit dem Kräutergeschmack bringst du das Aroma deines Gerichts optimal zur Geltung. Probiere unsere leckeren Grillrezepte aus und kombiniere sie mit der Kräuterbutter deiner Wahl. Viel Spaß und guten Hunger!