android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube
menu-arrow-down gift-certificate-icon
Alle Rezepte

Pizza napoletana

  • Personen

    Portionen 4

  • Vorbereitungszeit

    6 to 8 Std.

  • Grillzeit

    15 to 20 Min.

Personen
Portionen 4
Vorbereitungszeit
6 to 8 Std.
Grillzeit
15 to 20 Min.

das Zutaten

  • 360 Milliliter Wasser
  • 18-20 Gramm Salz
  • 2 Gramm Hefe
  • 620–650 Gramm Mehl
  • 250–320 Gramm Tomatensauce
  • 4 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 320–400 Gramm Mozzarella oder Fior di Latte
  • 1 Esslöffel Oregano
  • 20 Blätter frischer Basilikum
  • Salz nach Geschmack

Passendes Zubehör

  • pizza stone
  • pizza peel (optional)

Zubereitung

  • 01 Die Raumtemperatur sollte 20–25° C betragen. Wasser in eine Küchenmaschine schütten, Salz darin auflösen und ein Zehntel des Mehl hineingeben. Anschließend die Hefe hinzufügen. Die Küchenmaschine einschalten und nach und nach das restliche Mehl dazugeben, bis der Teig die gewünschte Konsistenz aufweist.
  • 02 Den Teig bei niedriger Geschwindigkeit ca. 20 Minuten kneten, bis eine einzige Teigkugel entsteht. Damit der Teig die perfekte Konsistenz aufweist, die Wassermenge im Blick behalten. Die Mischung sollte klebrig, weich und elastisch sein.
  • 03 Den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und 2 Stunden bei einer Raumtemperatur von 28° C ruhen lassen. Danach den Teig in kleine Kugeln, sogenannte „Panetti“ schneiden. Diese sollten je zwischen 170 und 230 g wiegen.
  • 04 Die Panetti in eine Schale legen und noch einmal 4–6 Stunden gehen lassen.
  • 05 Einen Anzündkamin voll mit durchgeglühten Briketts oder Holzkohle in den Grill geben, Pizzastein auf den Grillrost legen und den Grill bei geschlossenem Deckel aufheizen.
  • 06 Die Tomatensauce mit Oregano und Salz würzen. Den Mozarella schneiden. Die Panetti zu flachen Teigscheiben ausrollen – in der Mitte sollten sie nicht dicker als 4 mm sein. Mit einem Löffel je ein Viertel der Tomatensauce in die Mitte der Pizzabögen geben und mit spiralförmigen Bewegung den Boden mit der Sauce bedecken (am Rand ca. 1 cm freilassen). Den Mozarella gleichmäßig auf den Pizzen verteilen.
  • 07 Den Pizzaheber mit Mehl bestäuben, damit die Pizza auf dem Heber besser gleitet. Die Pizza mit dem Pizzaheber auf den Pizzastein schieben und sofort den Deckel des Grills schließen. Die Pizza über indirekter Hitze backen. Anschließend mit einigen Basilikumblättern garnieren und mit ein wenig nativem Olivenöl extra beträufeln.
Zutaten
Zubereitung