android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube
Alle RezepteRind

15

Waikiki-Burger

Vorbereitungszeit
25 Min.
Grillzeit
10 Min.
Schwierigkeit
Einfach
Grilltemperatur
250
Methode
Direkt
Vorbereitungszeit
25 Min.
Grillzeit
10 Min.
Schwierigkeit
Einfach
Grilltemperatur
250
Methode
Direkt

Zutaten

Wagyu Bb4 1 M5 B0445 Edtd
  • 15 ALBERS Jack’s Creek Wagyu-Burger
  • 16 ALBERS Brioche-Buns
  • 15 Scheiben Cheddarkäse
  • 1 frische Ananas
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 EL Salz
  • 4 EL weißer Balsamicoessig
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 0,5 TL Bioeva ENDAVOUR Salz & Pfeffer Mix
  • 500 g Mayonnaise
  • 100 g Kokoscreme (Dose)
  • 1 scharfe rote Chilischote
  • 4 Bund frischer Koriander
  • 2 rote milde Peperoni

Passendes Zubehör

Zubereitung

    In der Küche

  • 01 Gegrillte Ananas in kleine Würfel schneiden und mit Essig, Knoblauch und Salz & Pfeffer Mix zu einem Chutney vermischen.
  • 02 Scharfe Chilischote sehr fein hacken und mit Mayonnaise und Kokoscreme mischen.
  • 03 Koriander waschen, trocknen und Blätter abzupfen. Peperoni in feine Ringe schneiden
  • Am Grill

  • 01 Den Grill für direktes Grillen bei ca. 250°C vorbereiten. Bei der Verwendung eines 57cm Holzkohlegrills wird 1 Anzündkamin Weber® Brikettes benötigt.
  • 02 Patties (Hack-Burger) aus der Verpackung nehmen und 10 Minuten antauen lassen. Die ALBERS-Burger aus dem legendären Fleisch der Wagyu-Rinder bringen ausreichend hochwertiges Eigenfett mit, um nicht am Grillrost anzukleben – und sind sogar durchgegart noch wunderbar saftig.
  • 03 Buns (Brötchen) wenn nötig mittig aufschneiden.
  • 04 Ananas schälen und quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Zucker und Salz beidseitig überall einmassieren und 10 Minuten ziehen lassen. Scheiben in den Grillkorb einspannen und auf den heißen Rost legen. Nach je 3Minuten um 90 Grad drehen, dann umdrehen und am Ende nochmals drehen. Die Ananas sollte karamellisieren, aber nicht verbrennen.
  • 05 Buns mit der Schnittseite nach unten 2-3 Minuten grillen, nach der Hälft der Zeit um 90 Grad drehen.
  • 06 Patties mit Küchenkrepp gut abtrocknen und pro Seite je nach gewünschtem Gargrad 3 bis 4 Minuten grillen, dabei jeweils zur Hälfte der Zeit um 90 Grad drehen.
  • 07 Unterseite der Buns mit der Kokos-Chili-Mayo bestreichen, Patty und Käse auflegen, darauf die Ananasstücke, den Koriander und die Peperoni. Oberseite der Buns auflegen, reinbeißen und von Hawaii träumen.
Zutaten
Zubereitung

Sei perfekt vorbereitet

Empfohlenes Zubehör