androidapplearrowcart-big-outlinecart-fullcheckchef-hatall-gridbullseyelightbulbcircle-mediumcircle-smallclockdownloaddownloadenlargefacebookinstagrammagnifiermenu-arrow-downpointerprintersharestartwitteruser-simpleyoutubescroll-indicator-firescroll-indicator-arrowscroll-indicator-arrowscroll-indicator-arrow

Lammrücken mit Koriander-Chili-Joghurt

  • Vorbereitungszeit

    20 Min.

  • Grillzeit

    15 Min.

  • Schwierigkeit

    Mittel

  • Grilltemperatur

    180° C

  • Methode

    Direkt/Indirekt

Zutaten
Zubereitung

das Zutaten

Lammruecken Koriander Chili Joghurt 441X441Px
  • 1 kg Lammrücken mit Knochen, küchenfertig
  • 1 Chilischote
  • 50 ml Rapsöl
  • 1 EL Rosmarin, frisch, fein gehackt
  • 1 TL Szechuanpfeffer
  • 50 g Cashewkerne
  • 150 g Griechischer Joghurt
  • 2 EL Koriander, frisch, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe

Passendes Zubehör

Zubereitung

    In der Küche:

  • Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Mit dem Rapsöl und dem Rosmarin verrühren. Den Lammrücken in die Marinade einlegen und in einem geschlossenen Plastikbeutel etwa 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  • Die Cashewkerne in den Grillkorb geben und etwa 5 Minuten bei 180° C direkt rösten. Etwas abkühlen lassen und grob hacken.
  • Die Chilischote ohne Samen in feine Streifen schneiden, den Knoblauch fein würfeln. Den Joghurt mit Cashewkernen, Koriander, Chili und Knoblauch vermischen. Mit Salz und Zucker abschmecken.
  • Am Grill:

  • Den Grill für direkte und indirekte Hitze (180° C) vorbereiten. Falls ein Holzkohlegrill (57er) verwendet wird, braucht man einen halben Anzündkamin mit durchgeglühten Briketts.
  • Den Lammrücken aus dem Beutel nehmen, die Marinade abstreifen und mit Salz und Szechuanpfeffer würzen.
  • Den Lammrücken von beiden Seiten etwa 2 Minuten direkt an grillen, danach indirekt platzieren und weiter grillen bis eine Kerntemperatur von 62° C erreicht ist.
  • Den Lammrücken mit dem Koriander-Chili-Joghurt servieren.

Mehr Rezepte

Das könnte dir auch gefallen