android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube
Alle RezepteRind

Rindfleisch Bulgogi

Schwierigkeit
Mittel
Methode
Indirekt
Schwierigkeit
Mittel
Methode
Indirekt

Zutaten

951
  • 750 g Rindfleisch (Rinderfilet oder Roastbeef)
  • 1 EL Reiswein, z.B. japanischen Sake
  • 60 ml Helle Sojasauce
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL Brauner Zucker
  • 1 EL Sehr fein geschnittener Knoblauch
  • 1 Prisen Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Fein geschnittene Frühlingszwiebel

Passendes Zubehör

  • Korean Barbecue

Zubereitung

    1. Das Fleisch in möglichst dünne Scheiben von etwa 5 x 2 cm schneiden und übermäßiges Fett entfernen. 2. Die Fleischscheiben mit dem Reiswein in einer großen Schüssel mischen und etwa eine Minute lang durchkneten. 3. Anschließend alle weiteren Zutaten untermischen, die Schüssel zudecken und 3 bis 4 Stunden kühl stellen oder auch über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. 4. Den Grill für direkte Hitze (200 °C) mit dem Korean BBQ Einsatz vorbereiten. 5. Das marinierte Fleisch vor dem Grillen leicht abtupfen und nach und nach auf den Korean BBQ Einsatz geben. Hierfür wird kein Öl verwendet. Die Fleischstücke von jeder Seite etwa 1 Minute lang grillen, je nach gewünschtem Gar-Grad. Verzehren des gegrillten Fleisches: - Das Rindfleisch mit gekochtem Reis servieren. - In Korea isst man dies gern eingewickelt in Salatblätter (Eisbergsalat). - Ein Stück gebratenes Fleisch, dünngeschnittene Scheiben roher Knoblauch und grüne Peperoni werden auf einem Salatblatt arrangiert und mit der Hand zusammengerollt. - Vor dem Essen dippt man das Ganze in einem würzigen Dipp. Grillakademie Tipp: Fleisch im halbgefrorenem Zustand schneiden oder vom Metzger zuschneiden lassen.
Zutaten
Zubereitung

Sei perfekt vorbereitet

Empfohlenes Zubehör