android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

Für 4 Personen

Jerk Chicken

Vorbereitungszeit
20 Min.
Grillzeit
1:30 - 2 Std.
Grilltemperatur
140 °C
Methode
Indirekt
Vorbereitungszeit
20 Min.
Grillzeit
1:30 - 2 Std.
Grilltemperatur
140 °C
Methode
Indirekt

Zutaten

Jerk Chicken Weber Grill 3
  • 1 Chili
  • 3 Frühlingszwiebeln, nur der untere weiße und hellgrüne Teil
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL gemahlener Piment
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL gehackter frischer Ingwer
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Muskat
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2–2,5 kg Hähnchenteile

Passendes Zubehör

  • Räucherholz Apfel

Zubereitung

    In der Küche:

  • 01
    Das Hähnchen in gewünschte Teile portionieren, kalt abspülen und trocken tupfen.
  • 02
    Alle Zutaten für die Marinade in einem Mixer pürieren; falls die Masse zu dick wird, mit etwas Wasser verdünnen.
  • 03
    Das Hähnchen in eine Keramikform oder in einen wiederverschliessbaren Beutel legen und mit der Marinade übergießen.
  • 04
    Die Teile anschließend darin wenden, damit sie gut mit der Marinade überzogen sind.
  • 05
    Abgedeckt mindestens 5 Stunden - am besten über Nacht - marinieren lassen.
  • Am Grill:

  • 01
    Den Grill auf indirekte Hitze 140 °C vorbereiten.
  • 02
    Die Hähnchenteile aus der Marinade nehmen, überschüssige Marinade abstreifen und mit der Hautseite nach oben auf dem Rost platzieren.
  • 03
    Die Marinade aufbewahren.
  • 04
    Nach ca. 45 Minuten das Hähnchen wenden und mit der Marinade bestreichen.
  • 05
    Bei geschlossenem Deckel nochmal 45 Minuten grillen.
  • 06
    Alle 15 Minuten mit der Marinade bestreichen.
  • Hinweis:

  • 01
    Die Kerntemperatur sollte zum Schluss 76 °C betragen oder beim Einstecken sollte klarer Fleischsaft austreten.
Zutaten
Zubereitung

Sei perfekt vorbereitet

Empfohlenes Zubehör