android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube scroll-indicator-fire scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow scroll-indicator-arrow

Wärmende Wintergerichte

Stell dir vor:

Draußen herrschen Minustemperaturen, es schneit, und du und deine Familie können nur an ein großes, saftiges Steak denken. Ein wahrer Grillheld weiß: Die Freude am Grillen kann zu jeder Jahreszeit genossen werden. Alles, was man dazu braucht, ist ein wenig Kreativität und die richtige Ausrüstung. Zieh dir also Mantel, Mütze, Schal und deine Weber Premium Grillhandschuhe über, die deine Hände vor Verbrennungen schützen und gleichzeitig warm halten. 

Es gibt nichts, was mit dem frischen Grillgeschmack vergleichbar wäre, den dein Weber Master-Touch Premium Grill bietet. Dieser Grill ist zudem so konzipiert, dass er jedem Wetter standhält. Wenn du deine Speisen servierst, wirst du merken, dass sich die Mühe gelohnt hat. 

Schnapp dir also deine Grillhandschuhe, feuere den Grill an und mach das Abendessen zu etwas ganz Besonderem. Es müssen nicht nur Steaks sein! Warum versuchst du nicht, einen saisonalen gewürzten Kürbiskuchen, Roastbeef oder einen tollen Eintopf zuzubereiten? Und während es für ein Bier etwas frostig ist, ist ein heißer White Russian, ein Apfelglühwein oder ein alkoholfreier Hot Toddy vielleicht genau das Richtige, um alle warm und bei guter Laune zu halten.

Zutaten

  • circleFür 4 Portionen
  • circle45 Min.
  • Für den Hot White Russian:
  • 600 ml frisch aufgebrühter Kaffee
  • 120 ml Schlagsahne
  • 120 ml Kahlua oder ein anderer Kaffeelikör
  • 60 ml Wodka, nach Belieben, auf Wunsch geschlagene Sahne als Haube
  • Für die würzigen Kürbisküchlein:
  • 150 g geriebener Kürbis
  • 50 g ungesalzene Butter, geschmolzen
  • 85 g Mehl
  • 85 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Feuerfeste Muffinförmchen

Zubereitung

  • 1. In einer grossen Schüssel Mehl, Backpulver, Backsoda, braunen Zucker und Glühweingewürz vermengen.

  • 2. Eier, geschmolzene Butter und Gewürzrum hinzugeben und glatt rühren, dann den geriebenen Kürbis einkneten.

  • 3. Muffinförmchen einfetten und mehlen und den Teig hineingeben.

  • 4. Den Grill für indirekte Hitze vorbereiten, auf etwa 180 °C aufheizen. Für den Holzkohlegrill brauchst du 1/2 Weber® Anzündkamin Rapidfire voll glühender Briketts.

  • 5. Die Muffinförmchen bei indirekter Hitze in den Grill stellen und mit geschlossenem Deckel etwa 20 – 25 Minuten backen.

  • 6. Die Küchlein herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Vor dem Servieren aus den Förmchen lösen.

  • 7. In einem Topf Kaffee, Schlagsahne, Kahlua und Wodka vermischen und bei mittlerer Hitze heiss werden lassen.

  • 8. Die Mischung auf vorgeheizte Becher verteilen und jedes Getränk mit etwas geschlagener Sahne garnieren.

  • Grill Academy Tipp:

  • 1. Für noch mehr Aroma eine Zimtstange auf die Holzkohle oder in eine Räucherbox geben und die Küchlein damit räuchern.

Zutaten

  • circleFür 8 Portionen
  • circle1:30 - 2 Std.
  • Für den Mulled Cider:
  • 1 ½ l trockener Cider
  • 7 EL Calvados
  • 400 ml Apfelsaft
  • 75 g dunkelbrauner Zucker
  • Schale von 1 Orange
  • 4 ganze Nelken
  • 2 Zimtstangen, halbiert
  • 1 EL Pimentkörner
  • Für den winterlichen Rinderbraten:
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 5 Zweige frischer Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 80 ml Öl
  • 3 kg Hochrippe, mit Knochen
  •  
  • Passendes Zubehör

Zubereitung

  • 1. Thymian- und Rosmarinblätter abzupfen und in einen Mörser geben.

  • 2. Knoblauch und Schalotten schälen, grob hacken und ebenfalls in den Mörser geben.

  • 3. Alles zu einer Paste zerstoßen, dann das Olivenöl hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 4. Die Rippen vom Fleisch abtrennen, dieses mit der Kräutermarinade einreiben, dann die Knochen mit der Bratenschnur wieder befestigen.

  • 5. Den Braten bei indirekter Hitze auf den Grillrost setzen.

  • 6. Einen Weber Connect Temperaturfühler in das Fleisch stecken, den Deckel schliessen und etwa 90 – 120 Minuten grillieren, oder bis die Kerntemperatur 55 °C erreicht.

  • 7. Den Braten vom Grill nehmen und vor dem Servieren etwa 20 Minuten auf einer Warmhalteplatte ruhen lassen.

  • 8. Während das Fleisch ruht, Cider, Calvados, Apfelsaft und Zucker in einen großen Topf geben und langsam erhitzen.

  • 9. Orangenschale und Gewürze hinzugeben, zum Köcheln bringen, dann die Temperatur herunterstellen und auf niedriger Hitze 15 Minuten ziehen lassen oder bis das Rindfleisch fertig ist. Zum Servieren in Glastassen abfüllen.

Zutaten

  • circleFür 4 Portionen
  • Für den alkoholfreien Hot Toddy:
  • 2 Tassen naturtrüber Bio-Apfelsaft
  • 4 Tassen Wasser
  • 8 Zimtstangen
  • 24 Nelken
  • 4 TL geriebener Ingwer
  • 1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 Prise geriebene Kurkuma (*nach Belieben)
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer (*nach Belieben)
  • Für den winterlichen Eintopf mit Superfoods:
  • 1 kg Rindfleisch (z.B. Nackensteak)
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stück Ingwer, daumengroß
  • 2 Möhren, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1/2 Butternut-Kürbis, entkernt, geschält und gewürfelt
  • 200 g Grünkohl
  • 200 g junge Kartoffeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 l Rinderbrühe
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 Lorbeerblatt
  • Petersilie zum Garnieren
  •  
  • Passendes Zubehör
  • 2-in-1 Dutch Oven

Zubereitung

  • 1. Das Rindfleisch würfeln (2,5 x 2,5 cm) und in einer grossen Schüssel mit 3 Esslöffeln Pflanzenöl vermengen.

  • 2. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer schälen und grob hacken.

  • 3. Möhren und Butternut-Kürbis schälen, die Möhren in 1,5 cm breite Scheiben schneiden, den Kürbis entkernen und würfeln (2 x 2 cm).

  • 4. Grünkohl und junge Kartoffeln waschen.

  • 5. Den Dutch Oven auf den GBS-Grillrost setzen und etwa 10 Minuten vorheizen.

  • 6. Die geölten Rindfleischwürfel in den Dutch Oven geben, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 3 – 5 Minuten braten, bis sie leicht gebräunt sind, dabei gelegentlich wenden.

  • 7. Fleisch aus dem Dutch Oven nehmen und beiseitestellen.

  • 8. 3 Esslöffel Öl in den Dutch Oven giessen, anschliessend Zwiebeln und Knoblauch hineingeben.

  • 9. Sobald die Zwiebeln und der Knoblauch glasig sind, Rindfleischwürfel und Tomatenmark hinzugeben und alles mit Mehl bestreuen.

  • 10. Etwa 2 – 4 Minuten garen, dann mit 1/3 der Rinderbrühe ablöschen und kochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

  • 11. Restliche Brühe, passierte Tomaten, Kräuter der Provence und Lorbeerblatt, Butternut-Kürbis, Möhren, Grünkohl und junge Kartoffeln hinzugeben und auf indirekte Hitze umstellen.

  • 12. Den Eintopf salzen und pfeffern und zugedeckt etwa 2 – 2 1/2 Stunden kochen lassen.

  • 13. In der Zwischenzeit den Hot Toddy zubereiten: Die Flüssigkeiten in einen Topf geben, zudecken und bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen.

  • 14. Geriebenen Ingwer, Nelken und Zimt hinzugeben und zugedeckt weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  • 15. Von der Hitze nehmen und 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

  • 16. In jede Tasse einen Spritzer Zitronensaft geben.

  • 17. Für den Extrakick nach Belieben eine Prise Kurkuma und Cayenne-Pfeffer hinzugeben.

  • 18. Zuletzt den Eintopf mit gehackter Petersilie bestreuen und anschliessend zusammen mit dem Hot Toddy servieren.