android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Grillmethoden

Grillmethoden von Weber

Grillmethoden von Weber

GRILLEN MIT HOLZKOHLE

Wenn du ohne Deckel grillst, geht nicht nur viel Wärme verloren. Auch das köstliche Raucharoma löst sich einfach in Luft auf. Grillt man allerdings auf die Weber Art, also mit geschlossenem Deckel, gart das Grillgut gleichmäßig durch, die Temperatur bleibt unter Kontrolle und es gibt keine Stichflammen, die das Grillgut verbrennen können.

charcoal grill image

Direktes Grillen

Für kleinere Fleischstücke und Grillgut, das in weniger als 20 Minuten gar ist.

  • Öffne den Deckellüfter und die Lüftungsöffnung im Kessel.
  • Verteile die glühenden Briketts gleichmäßig über dem Holzkohlerost.
  • Setze den Grillrost ein und lege das Grillgut direkt über die heißen Briketts.

Hinweis: Wenn die Grilltemperatur zu heiß wird, schließe den Deckellüfter etwas.

charcoal grill image

Indirektes Grillen

Die Wärme zirkuliert im Grill um größeres Grillgut mit einer längeren Garzeit. Diese Methode eignet sich perfekt für Braten, Brot und Kuchen.

  • Öffne den Deckellüfter und die Lüftungsöffnung im Kessel.
  • Verteile die glühenden Briketts auf beide Seiten des Holzkohlerosts.
  • Gib etwas Wasser in eine Tropfschale und stelle sie zwischen die glühenden Briketts.
  • Setze den Grillrost ein und lege das Grillgut direkt über die Tropfschale.

Hinweis: Wenn die Grilltemperatur zu heiß wird, schließe den Deckellüfter etwas.

charcoal grill image

50/50

Bei dieser Methode wird das Grillgut zunächst über den heißen Briketts scharf angebraten und dann über die Tropfschale geschoben, damit es dort fertig garen kann.
Diese Methode eignet sich ideal für Hähnchenbrust, Hähnchenfilet (Schmetterlingsschnitt) und Würstchen.

  • Öffne den Deckellüfter und die Lüftungsöffnung im Kessel.
  • Platziere die glühenden Briketts auf einer Seite des Holzkohlerosts.
  • Gib etwas Wasser in eine Tropfschale und stelle sie auf die andere Seite.
  • Setze den Grillrost ein und lege das Grillgut, das scharf angebraten werden soll, direkt über die heißen Briketts.
  • Platziere Grillgut, das schonender gegart werden soll, über der Tropfschale.

Hinweis: Wenn die Grilltemperatur zu heiß wird, schließe den Deckellüfter etwas.

GRILLEN MIT GAS

Wir empfehlen, immer mit geschlossenem Deckel zu grillen. So kann die Wärme gleichmäßig im Grill zirkulieren und das köstliche Raucharoma bleibt eingeschlossen. Das Ergebnis ist saftiges Grillgut, das schneller gar wird, weil keine Wärme verloren geht.

charcoal grill image

Direktes Grillen

Für kleinere Fleischstücke und Grillgut, das in weniger als 20 Minuten gar ist.

  • Entzünde alle Brenner und drehe sie voll auf.
  • Heize den Grill 5 bis 10 Minuten vor.
  • Lege das Grillgut auf den Grillrost und schließe den Deckel.
charcoal grill image

Indirektes Grillen

Mit dieser Methode machst du aus deinem Grill eine Art Umluftofen. Sie eignet sich perfekt für Braten, Brot und Kuchen.

  • Entzünde alle Brenner und drehe sie voll auf.
  • Heize den Grill 5 bis 10 Minuten vor.
  • Schalte den/die Brenner in der Mitte aus und verteile das Grillgut darüber.
  • Stelle die anderen Brenner auf mittlere bis niedrige Temperatur ein und schließe den Deckel.
charcoal grill image

50/50

Wie der Name schon sagt, kannst du mit der 50/50-Methode sowohl mit direkter als auch mit indirekter Hitze grillen.

  • Entzünde alle Brenner und drehe sie voll auf.
  • Heize den Grill 5 bis 10 Minuten vor.
  • Schalte die Brenner in der Mitte und auf der rechten oder linken Seite aus.
  • Brate das Grillgut über dem angezündeten Brenner (direkte Hitze) scharf an und schiebe es dann über die nicht angezündeten Brenner (indirekte Hitze), um es langsam zu garen.

GRILLEN MIT DEM Q

Auf deinem Weber Q kannst du praktisch alles zubereiten – selbst Desserts und Brot. Es kommt nur darauf an, die richtige Methode auszuwählen, den Deckel geschlossen zu halten und die Temperatur im Grill zu regulieren. Es ist wirklich einfach und im Folgenden findest du einen kurzen Überblick über die Methoden zum Grillen, Braten und Backen.

charcoal grill image

Direktes Grillen

Für kleinere Fleischstücke und Grillgut, das in weniger als 20 Minuten gar ist.

  • Drehe den/die Brenner voll auf.
  • Heize den Grill bei geschlossenem Deckel 5 Minuten vor.
  • Platziere das Grillgut auf dem Rost und schließe den Deckel.
charcoal grill image

Indirektes Grillen

Mit dieser Methode wird dein Q 1000, 1200 oder 2200 zu einer Art Umluftofen. Sie eignet sich ideal für Braten, Brot und Kuchen.

  • Drehe den Brenner voll auf und heize den Grill bei geschlossenem Deckel 5 Minuten vor.
  • Drehe den Brenner jetzt auf niedrige Temperatur.
  • Lege das Grillgut mittig auf den Grillrost und schließe den Deckel.

Hinweis: Wenn du auf kleineren Q-Modellen grillst, denke daran, einen Hitzeschild und Bratenkorb zu verwenden, damit die Unterseite deines Grillguts nicht anbrennt.

charcoal grill image

Indirektes Grillen

Mit dieser Methode wird dein Q 3200 zu einer Art Umluftofen. Sie eignet sich ideal für Braten, Brot und Kuchen.

  • Drehe die Brenner voll auf und heize den Grill bei geschlossenem Deckel 5 Minuten vor.
  • Schalte den mittleren Brenner aus und platziere das Grillgut mittig auf dem Grillrost über dem ausgeschalteten Brenner.
  • Schließe den Deckel.

Grillen mit dem Pulse

Pulse 1000 - Direktes Grillen


Pulse 2000 - Direktes Grillen


Pulse 2000 - Indirektes Grillen

GRILLEN MIT DEM WEBER SMOKEY MOUNTAIN COOKER (WSMC)

Das Räuchern ist eine wunderbare Möglichkeit, deinem Grillgut ein noch besseres und intensiveres Aroma zu verleihen. Der Weber Smokey Mountain Cooker wurde speziell zum Räuchern entwickelt. Wenn man aufgeweichte Wood Chunks auf die glühenden Briketts in einem Grill legt, entsteht Rauch, der das Grillgut langsam gart und dabei mit einem köstlichen Raucharoma durchzieht.

charcoal grill image
  1. Vergewissere dich, dass das Innere des Weber Smokey Mountain Cooker und die Wasserschale sauber sind.
  2. Bereite den unteren Teil des WSMC vor und setze den Holzkohlerost ein.
  3. 57 cm: Stelle an einem kalten Tag 2 volle Anzündkamine auf den Holzkohlerost und entzünde die Briketts. An einem warmen Tag reicht 1 ½ Anzündkamin.
    47 cm: Verwende an einem kalten Tag 1 ½ Anzündkamine und an einem warmen Tag 1 Anzündkamin.
    37 cm: Verwende an einem kalten Tag 1 Anzündkamin und an einem warmen Tag ½ Anzündkamin.
  4. Trage Grillhandschuhe, wenn du mit einem Anzündkamin und deinem Grill arbeitest.
  5. Wenn du Flammen oben am Anzündkamin erkennst, schütte die Briketts vorsichtig in die Holzkohlekammer und verteile sie gleichmäßig.
  6. Platziere den mittleren Teil, in dem sich die Wasserschale und der Holzkohlerost befinden, auf den unteren Teil. Fülle langsam 4,5 Liter kühles Leitungswasser durch den Holzkohlerost in die Wasserschale.
  7. Vergewissere dich, dass alle Lüftungsöffnungen geöffnet sind. Warte, bis die Temperatur den „Räucherbereich“ von 95 bis 120 °C erreicht hat.
  8. Lege dein Grillgut in den WSMC. Platziere das Grillgut zuerst auf dem unteren Rost. Setze dann den oberen Rost ein und platziere das restliche Grillgut darauf. * Bitte beachte, dass die Temperatur auf dem oberen Rost etwa 10 °C heißer ist als auf dem unteren.
  9. Öffne die Zugangsklappe und lege deine Wood Chunks oder Räucherchips vorsichtig auf die glühenden Briketts. 4 bis 6 Wood Chunks bzw. 2 bis 3 Handvoll Räucherchips reichen für die gesamte Räucherdauer. Wenn zu viel Rauch entsteht, schmeckt das Grillgut bitter.
  10. Schließe den Deckel und behalte die Temperatur während der ersten halben Stunde im Auge, um sicherzustellen, dass sie innerhalb des Räucherbereichs bleibt. Lasse die oberen Lüftungsöffnungen während des gesamten Garvorgangs vollständig geöffnet.
  11. Kontrolliere in der ersten Stunde alle 15 Minuten die Temperatur. Es ist wichtig, dass die Temperatur zwischen 95 und 120 °C gehalten wird. Mithilfe der unteren Lüftungsöffnungen kannst du die Temperatur regulieren und aufrechterhalten. Öffne die Lüftungsöffnungen, um die Temperatur zu erhöhen, und schließe sie, um die Temperatur zu senken. Du kannst die Öffnungen auch nur zur Hälfte schließen/öffnen, um die Temperatur genauer zu regulieren.
  12. Fülle nach Bedarf alle 1 ½ bis 2 Stunden Wasser nach. Verwende kochendes Wasser, um die Temperatur aufrechtzuerhalten. Falls die Temperatur allerdings zu hoch ist, kann durch Hinzugeben von kaltem Wasser die Temperatur gesenkt werden. Achte darauf, dass die Wasserschale niemals überläuft. Andernfalls kann eine Aschewolke entstehen, die dein Grillgut verdirbt.
  13. Nicht reinschauen! Jedes Mal, wenn du den Deckel öffnest, entweichen Wärme und Rauch. Das beeinträchtigt den Geschmack und verlängert die Garzeit. Öffne den Deckel nur, um das Fleisch mit Folie zu bedecken, es einzupinseln oder vom Grill zu nehmen. Versuche, das Fleisch nur einmal während der gesamten Gardauer zu wenden.

PROFI-TIPP: Platziere den Smokey Mountain Cooker an einer windgeschützten Stelle. Andernfalls kann zu viel Luft eindringen, was zu höheren Temperaturen führt, die das Grillgut zu schnell verbrennen.

GRILLEN MIT DEM DREHSPIESS

Mit einem Drehspieß kannst du ganz einfach köstliches Grillgut zubereiten. Das Grillgut dreht sich ununterbrochen über der Hitze und die Säfte verteilen sich dabei gleichmäßig über der gesamten Oberfläche. So wird dein Grillgut außen schön knusprig und innen wunderbar saftig.

charcoal grill image

Den Holzkohlegrill-Drehspieß verwenden

Passend für Holzkohlegrills von Weber mit einer Größe von 57 cm.

  1. Vor dem Anzünden des Grills: Entferne den Spieß aus dem Ring. Öffne dann den Deckel des Grills und platziere den Ring auf dem Grill.
  2. Öffne den Deckellüfter und die Lüftungsöffnung im Kessel des Grills und bereite ihn auf indirekte, mittlere Hitze vor. Verteile dazu glühende Briketts auf beiden Seiten des Holzkohlerosts. Gib etwas Wasser in eine Tropfschale und stelle sie zwischen die glühenden Briketts.
  3. Bereite den Spieß vor: Spieße das Fleisch mittig auf. Wenn das Fleisch einen Knochen hat, platziere den Spieß so nah wie möglich am Knochen. Achte darauf, dass sich das Fleisch mittig auf dem Spieß befindet, und sichere es mit den Gabeln.
  4. Schiebe das spitze Ende des Spießes durch das Loch im Ring und stecke es in den Motoranschluss. Lege das andere Ende in der Kerbe im Ring ab, sodass der schmalste Teil des Spießes aufliegt.
  5. Stecke das Stromkabel ein, schalte den Motor an und schon beginnt sich dein Grillgut zu drehen. Schließe den Deckel des Grills und gare das Grillgut gemäß Rezept.

Hinweis: Wenn die Grilltemperatur zu heiß wird, schließe den Deckellüfter etwas.

charcoal grill image

Den Q-Drehspieß verwenden

Es sind 3 Modelle erhältlich – passend für alle Q-Grills von Weber.

  1. Vor dem Anzünden des Grills: Entferne den Spieß vom Hitzeschild. Öffne dann den Deckel des Grills und platziere das Hitzeschild auf dem Grill. Mit dem Hitzeschild wird der verfügbare Platz im Grill vergrößert, sodass sich der Drehspieß mit dem Grillgut drehen kann.
  2. Drehe den/die Brenner voll auf und lasse den Grill bei geschlossenem Deckel 5 bis 10 Minuten vorheizen. Schalte dann den mittleren Brenner (bei Serie Q 3200) aus oder stelle den Einzelbrenner auf niedrige Temperatur.
  3. Bereite den Spieß vor: Spieße das Fleisch mittig auf. Wenn das Fleisch einen Knochen hat, platziere den Spieß so nah wie möglich am Knochen. Achte darauf, dass sich das Fleisch mittig auf dem Spieß befindet, und sichere es mit den Gabeln.
  4. Schiebe das spitze Ende des Spießes in den Motoranschluss und lege das andere Ende in die Kerbe am Hitzeschild, sodass der schmalste Teil des Spießes aufliegt.
  5. Stecke das Stromkabel ein, schalte den Motor an und schon beginnt sich dein Grillgut zu drehen. Schließe den Deckel des Grills und gare das Grillgut gemäß Rezept.

charcoal grill image

Den Gasgrill-Drehspieß verwenden

Passende Modelle sind für alle Gasgrills verfügbar. Beim Summit ist der Drehspieß standardmäßig enthalten.

  1. Drehe die Brenner voll auf und lasse den Grill bei geschlossenem Deckel 5 bis 10 Minuten vorheizen. Schalte dann den mittleren Brenner aus.
  2. Bereite den Spieß vor: Spieße das Fleisch mittig auf. Wenn das Fleisch einen Knochen hat, platziere den Spieß so nah wie möglich am Knochen. Achte darauf, dass sich das Fleisch mittig auf dem Spieß befindet, und sichere es mit den Gabeln.
  3. Schiebe das spitze Ende des Spießes in den Motoranschluss und lege das andere Ende in die Kerbe auf der anderen Seite des Grills, sodass der schmalste Teil des Spießes aufliegt.
  4. Stecke das Stromkabel ein, schalte den Motor an und schon beginnt sich dein Grillgut zu drehen.
  5. Schließe den Deckel des Grills und gare das Grillgut gemäß Rezept.

Hinweis: Grills der Serie Summit sind mit einem Infrarotbrenner ausgestattet. Wenn du diesen verwendest, sollte er nach den ersten 20 Minuten der Garzeit ausgeschaltet werden. Gare anschließend das Grillgut über indirekter Hitze fertig.

Sei ein Grillexperte!

Erstelle jetzt deine Weber-ID und erhalte viele Tipps & Tricks,
um deine Grillerfahrung zu verbessern

Weber ID Erstellen