android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat all-grid bullseye lightbulb circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

SAFTIG, ZARTE GRILLERGEBNISSE

Gleichmäßig gedreht und gegrillt

Händler in deiner Nähe finden

Erlebe vor Ort unsere Produktvielfalt Händler finden

WEBER-ID

WERDE WEBER GASTGEBER JETZT ANMELDEN

Topmarke Garten

Weber ist testbild-testsieger 2019

Testbild Top Marke Garten 2019 Siegel Weber Platz1 Grille Gs Ll Quer

Ob Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill – der Markentest von TESTBILD hat ergeben: Weber ist die “Top Marke Garten 2019” und steht für ein ausgezeichnetes Grillerlebnis. Hole dir jetzt die Produkte des Testsiegers in deine Freiluftküche!

ZU DEN TESTSIEGERN

Der Q 3200 - Gasgrill

Die Steakmaschine für die ganze Familie

Mit diesem Grill kommst du einfach & unkompliziert zum perfekten Grillergebnis! Er macht sich schlank auf dem Balkon und kommt trotzdem mit extraviel Platz für Köstlichkeiten. Durch seinen porzellanemaillierten Gussgrillrost und sein Gehäuse aus Aluminiumguss ist er langlebig, stabil und stylisch obendrein. Dank zwei stufenlos regulierbarer Brennerventile hast du zudem die volle Temperaturkontrolle.

€ 599,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Entdecke den Q 3200 - Gasgrill
Von Jamie Purviance

Weber‘s Grillbibel Vol. 2

Grillen wie ein Profi – Jamie Purviance verrät in Weber‘s Grillbibel Vol. 2 seine Erfolgsmethode. Erfahre alles zu Temperatur, Timing, Techniken & Tools und werde zum Meister am Grill. Mit 125 komplett neuen Rezepten kannst du dich kulinarisch austoben und mit über 800 Step-by-Step-Fotos sitzt jeder Handgriff sofort. Entdecke das neue Premiumwerk für Grill-Fans! 29,99 € inkl. MwSt.

€ 29,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Entdecke Weber‘s Grillbibel Vol. 2

Zutaten

  • circle8 Personen
  • circle1:30 Std.
  • Für das Fleisch:
  • 1,8 kg Kalbfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 ml Öl
  • 4 EL Döner (Gyros) Gewürz
  • 1 EL Meersalz
  • 10 Thymianzweige
  • 600 g Kalbshack
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ras el Hanout
  • 1 Gemüsezwiebel
  • Für den Tsa­t­si­ki:
  • 1 Salatgurke, geschält und entkernt
  • 500 g griechische Joghurt
  • 8 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 EL Dill, fein gehackt
  • Saft und Abrieb von 2 Zitronen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zum Befüllen:
  • 4 rote Zwiebeln
  • ½ Kopf Eisbergsalat
  • 4 Tomaten
  • 2 Fladenbrote
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Drehspieß

Zubereitung

  • In der Küche:

  • 1. Das Fleisch in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  • 2. Die 2 Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

  • 3. Die Fleischscheiben mit den Zwiebeln, Knoblauch, Öl, Döner-Gewürz und Meersalz verkneten, anschließend den Thymian untermischen, zugedeckt etwa 12 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

  • 4. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout würzen.

  • 5. Die Gemüsezwiebel schälen und quer halbieren, mit einem scharfen Messer mittig ein Loch einstechen.

  • 6. Die eine Hälfte von der Gemüsezwiebel auf den Drehspieß stecken und 2 Fleischscheiben darauf stecken, anschließend eine Schicht Hackfleisch. So weiter verfahren bis alles verbraucht ist. Mit der zweiten Zwiebelhälfte abschließen.

  • Am Grill:

  • 1. Den Grill mit Drehspießvorrichtung für indirektes Grillen bei ca. 200°C vorbereiten. Bei der Verwendung eines 57cm Holzkohlegrills wird ein zu 2/3 gefüllter Anzündkamin mit Weber® Brikettes benötigt.

  • 2. Die XXL- Aluschale mittig im Grill platzieren (unter das Fleisch) und den Drehspieß in den Motor stecken. Nach ca. einer halben Stunde kann die erste Schicht abgeschnitten werden.

  • In der Küche:

  • 1. Die Salatgurke reiben oder klein schneiden, anschließend mit der Hand das Wasser auspressen.

  • 2. Joghurt, Gurke, Dill, Knoblauchzehen, Saft und Abrieb verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3. Die roten Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden, den Salat waschen und in Streifen schneiden, die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

  • 4. Das Fladenbrot vierteln und eine Tasche einschneiden.

  • 5. Das Fladenbrot kurz angrillen und mit Fleisch, Zwiebeln, Tomaten und Sauce füllen.

  • Tipp:

  • 1. Döner mit Rotkraut und Schafskäse verfeinern.

Zutaten

  • circle2:30 Std.
  • 1,5 kg Schweinenacken (küchenfertig)
  • 3 Stück Mittelgroße Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 2 Stück Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Zweige Thymian, abgezupft
  • 1 EL Rapsöl
  • 3 EL Dijonsenf
  • etwas Pfeffer
  • etwas geräuchertes Paprikapulver
  • etwas dänisches Rauchsalz
  •  
  • Passendes Zubehör
  • mit Drehspieß

Zubereitung

      1. Auf dem Seitenkocher oder Herd eine Pfanne aufstellen und Öl hineingeben. Zwiebeln, Knoblauch und Thymian darin anschwitzen, bis sie glasig sind. Alles herunternehmen und abkühlen lassen.

      2. Den Schweinenacken vom Rand herauf aufschneiden (bis auf 2 cm), dann aufklappen und beide Hälften nochmals einschneiden und aufklappen. Plastikfolie auf einen angefeuchteten Tisch legen und den Nacken darauf geben. Das Ganze mit Pfeffer, Rauchsalz und Paprikapulver würzen. Den Nacken wieder umdrehen, mit Senf bestreichen und erneut würzen. Die Zwiebelmasse mittig darauf verteilen und aufrollen (mit Bratenkordel fixieren). Das Ganze am besten an Vortag machen und den Nacken vakuumieren oder in einen Plastikbeutel verschlossen über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

      3. Den Grill mit einem Drehspießaufsatz für indirekte Hitze (160-170°C) vorheizen.

      4. Den Braten auf den Spieß stecken, fixieren und grillen, bis eine Kerntemperatur von 72°C erreicht ist.

      5. Am besten eine große Aluschale mit Wasser unter den Braten stellen und diese von Zeit zur Zeit auffüllen.

Zutaten

  • circleFür 4 Personen
  • circle1 Std.
  • Für Pommes Frites:
  • 6 Kartoffeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 50 ml neutrales Öl
  • etwas grobes Salz
  • etwas Pfeffer
  • Für Estragon Mayonnaise:
  • 1 Bund Estragon
  • 1/2 Zitrone
  • 200 ml qualitativ hochwertige Mayo
  • etwas Salz
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Drehspieß und Drehspießkorb mit feinem Drahtgewebe

Zubereitung

      Zubereitung in der Küche:

      1. Den Estragon hacken und die Zitrone halbieren.

      2. Die Zitrone auf der Schnittfläche angrillen.

      3. Diese danach auspressen und zu dem Estragon dazugeben. Außerdem die Mayonnaise mit dem Estragon vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

      4. Die Kartoffeln waschen und längs in dicke Stifte schneiden und anschließend mit Öl, Salz und Pfeffer würzen.

      5. Die Kartoffelstifte in den Drehspießkorb mit feinem Drahtgewebe füllen und auf dem Drehspieß befestigen.


      Zubereitung am Grill:

      1. Den Grill für indirekte Hitze auf 200-220 °C vorbereiten.

      2. Den Drehspieß auf dem Grill platzieren und rotieren lassen.

      3. Die Kartoffelstifte für eine Stunde grillen, bis sie knusprig sind.

      4. Die fertigen Pommes mit gehacktem Rosmarin bestreuen.

Zutaten

  • circle20 Min.
  • 250 g grüne Kaffeebohnen (ungeröstet)
  •  
  • Passendes Zubehör
  • Drehspieß, feinmaschiger Drehspießkorb

Zubereitung

  • In der Küche:

  • 1. Den Drehspießkorb auf dem Drehspieß befestigen und die Kaffeebohnen hineingeben. Den Korb schließen.

  • Am Grill:

  • 1. Den Grill für indirekte Hitze bei 180°C mit Drehspießvorrichtung vorbereiten. Falls ein Holzkohlegrill (57 cm) verwendet wird, braucht man einen zu ¾ befüllten Anzündkamin mit durchgeglühten Briketts.

  • 2. Den Drehspieß in den Motor stecken und den Kaffee ca. 20 Minuten (je nach Geschmack) rösten.

  • 3. Zum Schluss den Drehspieß herausnehmen (Vorsicht heiß!) und inklusive des Drehspießkorbes richtig schütteln, damit alle überflüssigen Silberhäutchen vom Kaffee gelöst werden.

  • 4. Die Kaffeebohnen ca. 4 Tage in einem geschlossenen Behälter aufbewahren, damit er sein Aroma entfalten kann.

  • Tipp:

  • 1. Wie lange man den Kaffee röstet, hängt von der jeweiligen Kaffeesorte und dem Geschmack ab. Einfach ausprobieren.