android apple arrow cart-big-outline cart-full check chef-hat circle-medium circle-small clock download download enlarge facebook instagram magnifier menu-arrow-down pointer printer share star twitter user-simple youtube

Seeteufel im Ganzen gegrillt

  • Vorbereitungszeit

    20 Min.

  • Grillzeit

    50 Min.

  • Schwierigkeit

    Leicht

  • Methode

    Direkt

  • Vorbereitungszeit

    20 Min.

  • Grillzeit

    50 Min.

  • Schwierigkeit

    Leicht

  • Methode

    Direkt

Zutaten

Seeteufel Im Ganzen Gegrillt 441X441Px
  • 1 kg Seeteufel
  • 1 Stück/e Zitrone, unbehandelt (Zesten)
  • 6 Zweig/e Thymian
  • 8 g Korianderkörner
  • 5 g rosa Pfefferkörner
  • 10 g grobes Salz
  • 5 g braunen Rohrzucker
  • 1 Stück/e Salatgurke
  • 1 Stück/e rote Zwiebel, geschält
  • 1 Zehe/n junger Knoblauch, geschält
  • 75 g Sauerrahm
  • 50 g Cème fraîche
  • 1 Stück/e Limette, unbehandelt (Saft und Abrieb)
  • 1 TL Wasabipaste
  • 4 Zweig/e Koriander, fein geschnitten

Passendes Zubehör

  • Räucher Chips

Zubereitung

    Als erstes die Holzchips für mind. 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Den Seeteufel von Haut und Sehnen befreien. Die Orangenzesten fein hacken. Die Thymianblättchen entgegen der Wuchsrichtung von den Zweigen abzupfen und mit den Orangenzesten in den Mörser geben. Korianderkörner, Pfeffer, Kamillenblüten, Salz und Zucker ebenfalls in den Mörser geben und alles Zutaten gründlich miteinander mörsern. Den Seeteufel mit der Trockenmarinade einreiben und für mind. 30 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur marinieren. (Am besten über Nacht im Kühlschrank).
    Den fertig marinierten Seeteufel auf den vorbereiteten Grill bei ca. 160-180°C ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel, bei indirekter Hitze grillen. Anschließend die Holzchips aus dem Wasser nehmen und direkt auf die Briketts streuen und für 12-15 Minuten räuchern und fertig garen. Zum Schluss ohne Deckel 5 Minuten ruhen lassen.

    Die Gurke schälen, die Enden abschneiden, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend der Länge nach in ca. 0,5 cm dicken Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch in feine Streifen schneiden. Sauerrahm, Crème fraîche, Limettenabrieb und -saft, Wasabi und Koriander miteinander verrühren. Zum Schluss Gurken, Zwiebeln, Knoblauch zugeben und gründlich miteinander vermengen. Mit Salz und Chili aus der Mühle abschmecken.

Zutaten
Zubereitung