Gegrillte Forelle

Forelle mit Möhren, Spargel und Zitrone
Zutaten
1 Forelle, ca. 1 kg
2 Möhren
6 Stangen Spargel
3 Zitronenscheiben
30 g Butter
Frischer Dill
Öl
Salz
Pfeffer
Rezept Zubereitung

IN DER KÜCHE:

1. Die Forelle säubern und abschuppen. Den Fisch dann auf ein sauberes Küchentuch legen.

2. Die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Spargel waschen und die unteren Enden abschneiden.

3. Möhrenscheiben, Spargel, Zitrone und Butter in die Forelle legen. Den Dill waschen und zu dem Gemüse in der Forelle geben.

4. Den Fisch mit Küchengarn zusammenbinden und eine Seite mit etwas Öl bestreichen. Diese Seite mit Salz und Pfeffer würzen.

AM GRILL:

1. Den Grill auf ca. 220 °C bei direkter Hitze vorheizen. Für einen Holzkohlegrill benötigen Sie ungefähr einen halben Anzündkamin mit angezündeten Briketts.

2. Die Forelle mit der mit Öl bestrichenen Seite nach unten auf den Grillrost legen. Die andere Seite ebenfalls mit Öl bestreichen, salzen und pfeffern. Den Grilldeckel schließen und die Forelle auf beiden Seiten garen, bis sie schöne Grillstreifen hat.

3. Anschließend zu indirekter Hitze wechseln und die Forelle in die Mitte des Grillrost legen. Bei geschlossenem Deckel fertig garen – der Fisch ist gar, wenn seine Temperatur im Inneren 65 °C erreicht hat. Falls nötig, an der Rückseite der Forelle mit einem Messer in die dickste Stelle einschneiden und das Fleisch vorsichtig anheben. Wenn die Gräten weiß sind, ist der Fisch fertig.

Tipp:

Wahlweise können verschiedene Gemüsesorten als Beilage gegrillt werden. Dazu passen auch gekochte Kartoffeln, die in Butter und gehacktem Schnittlauch geschwenkt wurden.


Rezept für 2 Personen