Gegrillte Sushibällchen mit Thunfisch

Für 4 Personen
Zutaten
300 g Sushireis
450 ml kaltes Wasser
Kalahari Salz
60 ml Reisessig
2 EL Zucker
1 TL Rosenblütensalz
4,5 EL Pflaumenwein
200 g sehr frisches Thunfischfilet, ohne Haut und Gräten (Sashimi-Thunfisch = Sushi Qualität)
eine halbe Knoblauchknolle (ist milder als getrockneter Knoblauch)
eine dünne Scheibe Ingwer
eine halbe kleine Chilischote, rot
4 EL Sesamöl
2 EL helle Sojasauce
1 EL Akazienhonig mit Orange
2 EL Sesamöl
1 Prise Rosenblütensalz
4 Korianderblättchen
Fischpfeffer
Rezept Zubereitung

1. Den Reis in einem Sieb gründlich mit kaltem Wasser abbrausen und ca. 30 Minuten quellen lassen. Anschließend den Reis mit Wasser und Kalahari Salz bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, offen ca. 1 Minute sprudelnd kochen und bei verringerter Hitze ca. 15 Minuten ziehen lassen.

2. Reisessig, Zucker, Rosenblütensalz und Pflaumenwein verrühren und mit einem Spatel unter den noch warmen Reis mischen. Dabei den Spatel längs und quer durch den Reis führen, so dass der Reis eher geschnitten als gerührt wird. Den Reis abkühlen lassen, zu 3 cm großen Kugeln formen und kalt stellen.

3. Thunfischfilet waschen, trockentupfen und quer zur Faser in 8 dünne 3 x 5 cm große Scheiben schneiden.

4. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Kerne der Chilischote mit einem Messer herauskratzen und ebenfalls fein würfeln. Alles mit Sesamöl, Sojasauce und Honig gut verrühren und die Thunfischscheiben damit marinieren.

5. Die Reisbällchen in einer Weber Style Grillform mit etwas Sesamöl geben und rundherum 6 - 8 Minuten grillen. 
2 Minuten bevor die Bällchen fertig sind, die marinierten Thunfischscheiben kurz von einer Seite auf der gusseisernen Wendeplatte angrillen und auf die fast fertigen Reisbällchen geben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und mit Koriander garnieren.