Winterapfelrosen

Für 4 Personen
Zutaten
Blätterteig:
220 g Mehl
100 g kalte Butter
140 ml kaltes Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
Apfelrosen:
3 rote Äpfel
3 EL Zucker-Zimt-Mischung
1/2 Glas Aprikosenmarmelade
Puderzucker
Rezept Zubereitung

Für den Blätterteig

1. Mehl, Zucker, Salz und Wasser vermengen. Kleinen Teigkloß formen.

2. Kalte Butter in Würfel schneiden und zum Teig geben.

3. Gründlich und kurz vermengen. Die Butterwürfel sollten sichtbar bleiben. Grund: Der Blätterteig geht auf, weil die erhitzte Butter die Teigschichten beim Backen trennt.

4. Teig bemehlen und mit den Händen behutsam kneten. Teig zu einem Rechteck formen und in Klarsichtfolie einwickeln. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

5. Danach den Teig mit einem Nudelholz auf eine Größe von 40 × 30 cm ausrollen.

6. Den Teig wie einen Umschlag falten und einschlagen. Mit der gefalteten Seite nach unten drehen und Vorgang wiederholen. Eingewickelten Teig erneut in den Kühlschrank stellen und weitere 30 Minuten ruhen lassen. Diesen Vorgang (Ausrollen und Falten) dreimal wiederholen. Zum Schluss muss der Teig erneut 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Für die Apfelrosen

1. Grill für indirekte niedrige Hitze vorbereiten (140–160 °C).

2. Teig ausrollen und in Streifen schneiden.

3. Äpfel halbieren, Kerngehäuse entfernen und Hälften in sehr dünne Scheiben schneiden.

4. Blätterteigstreifen mit Marmelade bestreichen und Zucker-Zimt-Mischung auf die Äpfel streuen. Apfelscheiben dachziegelartig auf die Teigstreifen legen und die Teigstreifen mit den Apfelscheiben darin aufrollen, sodass die Apfelscheiben an einer Seite leicht überstehen und die Form einer Rose entsteht. Die Apfelrosen in den Ebelskiver Einsatz oder in Förmchen geben. Die Apfelrosen bei 160 °C grillen, bis sie goldbraun sind.

5. Die gebackenen Apfelrosen abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.