Lachs mit Glasur aus braunem Zucker und Senf

Für 6-8 Personen
Zutaten
1 EL heller brauner Zucker
10 g Butter 1 TL Honig
2 EL Dijon-Senf
1 EL Sojasauce
1 EL natives Olivenöl extra
2 TL frischer Ingwer, geschält und gerieben
1 ganzes Lachsfilet mit Haut, etwa 1,2 kg und 1,5–2,5 cm dick, ohne Stehgräten
Rezept Zubereitung

 

Die gesunden Fettsäuren machen Lachs zum perfekten Kandidaten für deine neue Wintertradition. Du kannst den Deckel schließen, weil du weißt, dass du den Lachs nicht einmal wenden musst. Sobald der Fisch nicht mehr durchscheinend und die süß-saure Glasur karamellisiert ist, kannst du den Fisch ohne Haut von der Alufolie nehmen. Diese Tradition ist jedoch eine, die bestehen bleibt.

Zubereitung:
  • Den Grill für indirektes Grillen über mittlerer Hitze (180–230 °C) vorbereiten.
  • Zucker, Butter und Honig in eine Sauteuse geben und über mittlerer Hitze auf dem Herd erwärmen, bis alles geschmolzen ist. Von der Kochplatte nehmen und Senf, Sojasauce, Öl und Ingwer mit dem Schneebesen einrühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Den Lachs mit der Haut nach unten auf ein großes Stück Alufolie legen. Die Alufolie so zurechtschneiden, dass sie einen etwa 5 mm–1 cm breiten Rahmen um den Lachs bildet. Den Lachs mit der braunen Zuckerlösung einpinseln.
  • Die Grillroste sauber bürsten. Den Lachs 25–30 Minuten über indirekter mittlerer Hitze setzen, den Deckel schließen und garen, bis die Ränder braun werden und das Innere nicht mehr durchscheinend ist. Den Lachs auf ein Schneidbrett setzen.
  • Schräg sechs bis acht Stücke anschneiden, jedoch nicht durch die Haut. Einen Pfannenwender zwischen Haut und Fleisch schieben, auf die einzelnen Teller verteilen und direkt servieren.